Zu alt für "La Traviata"?

11. Dezember 2009, 15:45
7 Postings

Zeffirelli will Sopranistin Daniela Dessi nicht als "Violetta" sehen - deren Ehemann überlegt Klage

Rom - Der italienische Regisseur Franco Zeffirelli hat beschlossen, die italienische Sopranistin Daniela Dessi nicht wie ursprünglich geplant für die Rolle der Violetta in der Verdi-Oper "La Traviata" einzusetzen, die er vom 18. bis 31. Dezember am römischen Teatro dell'Opera inszenieren wird. "Eine ältere und rundliche Dame ist für die Rolle der Violetta nicht glaubwürdig", erklärte Zeffirelli nach Medienangaben vom Freitag. Aus Solidarität mit Dessi verzichtete nun auch ihr Ehemann, Fabio Armiliato, auf seine Rolle in der Oper.

Dabei hatte die 49-jährige Dessi für die Rolle der Violetta bereits sechs Kilo abgenommen. "Ich bin 1,60 Meter groß und wiege 65 Kilo. Einige Personen halten mich für eine schöne Frau, jedenfalls habe ich einen Ehemann, der auf mich Wert legt. Zeffirelli hat mir einen Auftritt ruiniert, der für mich sehr wichtig war", kommentierte die Sopranistin. Ihr Ehemann drohte mit einer Klage gegen Zeffirelli. "Wir haben uns monatelang für die Rolle vorbereitet. Zeffirelli fehlt es an Respekt", so Armiliato

Der toskanische Regisseur versuchte sich zu rechtfertigen. "Ich habe immer sehr junge Sängerinnen für die Rolle der Violetta eingesetzt, oft waren es sogar Debütantinnen. Dessi ist eine tolle Sängerin und eine schöne Frau, sie ist nur eben für Violetta nicht geeignet", sagte Zeffirelli. Auch der Stand ihrer Stimme sei derzeit nicht ideal. Zuschauer, die mit dem Ersatz der Sopranistin nicht einverstanden sind, sollen die Karte für die Aufführung zurückerstattet bekommen. (APA)

Share if you care.