LASK muss ohne Wallner treffen

11. Dezember 2009, 14:35
2 Postings

Bester Torschütze des Herbstes fehlt in Wiener Neustadt - Beim Aufsteiger beginnt Goalgetter Kuljic auf der Bank, die Zeichen stehen wieder einmal auf Abschied

Wiener Neustadt/Linz - Der LASK kämpft zum Abschluss der Herbstsaison am Samstag (18.00 Uhr/live Sky Konferenz) in Wiener Neustadt gegen einen Negativrekord. Zehn Runden sind die Linzer bereits sieglos, eine weitere Partie ohne Erfolg würde die Einstellung der diesbezüglichen klubinternen Worstmarke bedeuten. Beim Aufsteiger sitzt Sanel Kuljic, der dem LASK im letzten Aufeinandertreffen vier Türln einbaute nur auf der Bank.

Kuljic hatte zuletzt ein Gespräch mit Mäzen Frank Stronach. In diesem war der Vertrag des Topverdieners Thema. Dieser soll im Winter neu aufgesetzt werden, auch eine Trennung steht im Raum. Von einem Spielverbot gegen den LASK kann aber laut Trainer Helmut Kraft nicht die Rede sein. Laut Vizepräsident Ernst Neumann hat Kuljic im Winter zwei Möglichkeiten: "Dienstag bekommt er ein neues Angebot vorgelegt, das ist die erste Option. Die zweite ist, dass er uns verlässt."

Der 32-Jährige sei ein sehr guter, aber auch sehr teurer Spieler. Sollte Kuljic einen neuen Arbeitgeber finden, werde man dem Spieler keinen Stein in den Weg legen. "Es wird in unserem Sinn liegen, dabei so gut wie möglich mitzuhelfen", sagte Neumann.  Dass Kuljic bereits in Mattersburg und nun gegen den LASK nur auf der Ersatzbank Platz nehme, sei eine reine Vorsichtsmaßnahme. "Wir wollen seinen Marktwert nicht verringern, indem er sich verletzt. Das sollte auch in seinem Sinn sein."

Mit einem Erfolg und einem gleichzeitigen Punktverlust Mattersburgs würden die Neustädter auf dem sechsten Platz überwintern. Als Saisonziel sind die Top-Fünf anvisiert. "Das war ein hohes Ziel. Wenn wir den LASK schlagen, haben wir 24 Punkte. Das ist schon einmal ein guter Polster für das Frühjahr", meint Kraft.

Den Linzern fehlen wichtige Spieler. Neben Torjäger Roman Wallner müssen die Athletiker auch auf Justice Majabvi und Wolfgang Bubenik verzichten. "Wir hoffen einmal darauf, dass uns Wiener Neustadt unterschätzt und wir daraus Kraft schöpfen können", hofft Trainer Hamann auf einen Überaschungseffekt.

Am Donnerstag wurde der Mannschaftsrat samt Trainer bei Präsident Peter-Michael Reichel vorstellig. "Er wollte uns vor Augen führen, wie wichtig es für den Verein wäre, das Jahr positiv abzuschließen", berichtete Hamann "von einem sehr offenen Gespräch". Das könnte schwierig werden, ein Auswärts-Erfolg ist dem LASK zuletzt am 11. April geglückt. (APA/red)

Mögliche Aufstellungen:

SC Magna Wr. Neustadt - LASK Linz (Stadion Wr. Neustadt, 18.00 Uhr, SR Schörgenhofer). Bisherige Saisonergebnisse: 2:4 (a), 4:1 (h).

Wr. Neustadt: Fornezzi - Ari, Johana, Kostal, Gercaliu - Burgstaller, Reiter, Grünwald, Simkovic - Viana, Kurtisi

Ersatz: Poyraz - Klapf, Besenlehner, Stanislaw, Haselberger, Niklas, Kuljic

Es fehlen: Aigner, Ramsebner (beide gesperrt), Sadovic, Kolousek, Dunst (alle langzeitverletzt), Wolf (Mittelfußprellung)

LASK: Macho - Piermayr, Margreitter/Alunderis, Kobleder, Chinchilla - Metz, Prager, Panis, Saurer - Mayrleb, Skuletic

Ersatz: Zaglmair - Rasswalder, Bichelhuber, Salmutter, Weissenberger, Kragl Fraglich: Margreitter (Knöchel)

Es fehlen: Wallner, Majabvi, Bubenik (alle gesperrt), Cavlina (rekonvaleszent), Hart (Muskelfaserriss)

Share if you care.