FC Lustenau trennt sich von Trainer Bjelica

11. Dezember 2009, 13:32
2 Postings

Präsident Sperger: "Herbstsaison hat nicht gebracht, was wir uns vorgestellt haben"

Lustenau - Der FC Lustenau und Trainer Nenad Bjelica haben sich am Freitag einvernehmlich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt. "Es gab mehrere Gründe. Sportlich hat die Herbstrunde nicht das erbracht, was wir uns vorgestellt haben. Außerdem sind auch die sportlichen Zielsetzungen auseinandergegangen", meinte Präsident Dieter Sperger.

Bis auf weiteres wird Co-Trainer Slobodan Grubor das Traineramt beim Tabellen-Achten interimistisch betreuen, laut Sperger sucht der Club aber "einen jungen, hungrigen Trainer aus der Region".

Bjelica war zuletzt als heißer Anwärter auf das Traineramt bei Austria Kärnten gehandelt worden. Coach bei den Kärntnern wurde dann aber Joze Prelogar. Dass sich Bjelica in diesem Prozess nicht mehr vollends mit Lustenau identifizieren konnte, war laut Sperger ebenfalls ein Mosaikstein für die Trennung von dem 38-Jährigen. Der ehemalige kroatische Teamspieler hatte den FC erst im März 2009 als Nachfolger von Eric Orie übernommen. (APA)

Share if you care.