WebGL: 3D im Browser soll zum Standard werden

11. Dezember 2009, 13:23
10 Postings

Erster Entwurf für Spezifikation veröffentlicht - Mehrere Browser bereits mit experimentellen Implementationen

Unter der Leitung der Khronos Group arbeiten mehrere Browser-Hersteller bereits seit einigen Monaten an einem Standard, der das Web der Zukunft entscheidend mitprägen solle: WebGL soll die Anzeige von 3D-Objekten und -Animationen im Browser ermöglichen.

WebGL

Nun hat man in dieser Frage eine entscheidende Hürde genommen, ein erster Entwurf für die Spezifikation von WebGL wurde vor kurzem veröffentlicht. Das starke Interesse der in diesem Umfeld aktiven Softwarehersteller offenbart sich nicht zuletzt daran, dass bereits jetzt einige Browser experimentellen WebGL-Support bieten. Dazu gehören etwa Firefox und Chrome, aber auch Safari und Opera wollen hier schnell handeln.

Einschätzung

So scheint es als könnte der 3D-Support schon in wenigen Monaten mit den meisten Browser ausgeliefert werden - den Internet Explorer einmal ausgenommen, von dem bislang keine fixen Pläne in diese Richtung bekannt sind. Läuft alles wie geplant, könnte die Spezifikation für WebGL schon im 1. Quartal 2010 finalisiert wird, so zumindest die Einschätzung der Mozilla-EntwicklerInnen. (apo, derStandard.at, 11.12.09)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    3D im Browser: WebGL soll es schon bald zum Standard machen

Share if you care.