Skoda setzt Fabia-Produktion aus

11. Dezember 2009, 12:47
2 Postings

Nachfrageeinbruch wegen Auslaufens von Verschrottungsprämien

Prag - Der tschechische Pkw-Hersteller Skoda, der zum deutschen VW-Konzern gehört, will in den ersten drei Monaten 2010 die Produktion des Kleinwagenmodells Fabia vorübergehend aussetzen. Als Grund nannte Skoda-Sprecher Jaroslav Cerny den Einbruch bei der Nachfrage, nachdem die vorübergehend eingeführten Verschrottungsprämien in einigen europäischen Ländern ausgelaufen waren. Bereits früher wurde mitgeteilt, im nächsten Jahr die Produktion von drei auf zwei Schichten zurückzufahren.

Skoda erzielte in den ersten drei Quartalen 2009 einen Gewinn in Höhe von 2,8 Mrd. Kronen (108,9 Mio. Euro), ein Rückgang um 67,5 Prozent im Jahresvergleich. Die Umsätze sanken um 13 Prozent auf 137,6 Mrd. Kronen. (APA)

Share if you care.