Banküberfall in der Himberger Straße

11. Dezember 2009, 12:23
9 Postings

Täter trug "Alter Mann"-Maske - Keine Verletzten

Ein mit einer "Alter Mann"-Maske verhüllter Täter hat am Freitag eine Bank in der Himberger Straße überfallen: Der Unbekannte forderte mit vorgehaltener Pistole Geld von einer Kassierin und flüchtete dann mit Beute. Eine Sofortfahndung blieb vorerst erfolglos. Bereits im heurigen März hatte ein Täter bei einem Überfall auf ein Postamt - ebenfalls in Favoriten - eine ähnliche Verkleidung getragen, so Oberstleutnant Robert Klug.

Der Täter betrat kurz nach 11.00 Uhr das Geldinstitut und verlangte mit den Worten "Geld her" Beute. Dann machte er sich aus dem Staub, ohne den anwesenden fünf Angestellten und zwei Kunden weitere Beachtung zu schenken. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß in Richtung Laxenburger Straße. Der rund 1,7 Meter große, korpulente Mann war mit einer schwarzen Wollhaube und einer dunklen Jacke mit silbernem Bruststreifen bekleidet. Er soll laut Zeugenaussagen Wiener Dialekt gesprochen haben. (APA)

Share if you care.