Christbaumverkauf startet

11. Dezember 2009, 10:46
2 Postings

90 Prozent kommen aus Österreich - Die Herkunftsschleife garantiert den Kauf eines Baumes aus heimischer Produktion - mit Video

In ganz Österreich startet am Wochenende der offizielle Christbaum-Verkauf. 2,5 Millionen Haushalte werden laut Einschätzung der Niederösterreichischen Christbaumproduzenten in diesem Jahr mit geschmückten Tannen und Fichten feiern. Lediglich 23 Prozent verzichten in Österreich auf einen Weihnachtsbaum.

Während der Ab-Hof-Verkauf bereits läuft, sperren am Samstag nun auch in Wien die Christbaumstände auf. Der "Star" wird heuer weiterhin die Nordmannstanne bleiben, so die Baumproduzenten. Der ideale "Familienbaum" mit weichem grünem Nadelkleid aber geringem Duft dominiere die heimischen Verkaufsständen. Sonst würden hauptsächlich und in weit geringerem Ausmaß Blaufichten angeboten. Diese unterscheiden sich vor allem durch stachelige, kurze Nadeln und eine bläuliche Farbe. Daneben würden vereinzelt Silber- oder Felsengebirgstannen mit zitronenartigem Geruch verkauft.

90 Prozent aus Österreich

Insgesamt 90 Prozent der heimischen Christbäume stammen aus Österreich - drei Viertel davon aus rund 1.000 Kulturen, der Rest aus dem Wald. Der Großteil der Tannen und Fichten wächst in Niederösterreich, dort wurde etwa eine Million der zum Verkauf stehenden Bäume gezüchtet. Rund zehn Prozent der Weihnachts-Nadelhölzer werden importiert, vor allem aus Dänemark. Österreich selbst exportiert wenige zehntausend Stück nach Italien, Deutschland, Tschechien, Ungarn und Kroatien.

Wer einen Weihnachtsbaum aus Österreich kaufen will, sollte auf die Herkunftsschleife der heimischen Produzenten achten: Sie garantiert die Herkunft des Baumes, bürgt für kontrollierte Qualität aus Österreich und stabile Preise.

Ab 12. Dezember sind die Christbäume aus heimischer Produktion auch in den Stadtgebieten von Wien und NÖ an 150 Verkaufsstellen zu haben. Ab Hof verkaufen die Mitglieder der ARGE- NÖ-Christbaumproduzenten bereits ihre Bäume. Sie garantieren stabile Preise dank ausreichendem Angebot.

Auch heuer werden Blaufichten aus heimischer Produktion wieder zwischen 7 und 14 Euro pro Meter kosten, Nordmannstannen zwischen 10 und 30 Euro pro Meter. Die Preise variieren je nach Standort und Qualität. Preissteigerungen um 2 bis 6 Euro pro Baum müssen Großhändler für Importbäume aus Nordeuropa bezahlen. Grund für die Teuerung bei Importbäumen sind verringerte Anbauflächen in Dänemark und ein gestiegener Bedarf in Osteuropa. 

Österreichische Konsumenten bleiben von dieser Preissteigerung weitgehend verschont. Denn: Von den in 2,4 Mio Österreichischen Haushalten aufgestellten Christbäumen sind nur starke 10 Prozent Importbäume, allen voran aus Dänemark. Raith: "Für den heimischen Christbaum sprechen aber nicht nur die stabilen Preise. Durch seine kurzen Transportwege steht er für Klima- und Umweltschutz und frische Qualität", sagt Franz Raith, Obmann der ARGE NÖ Christbaumproduzenten.

Streich-, Schüttel- und Kratz-Test

Wichtig für einen zufriedenstellenden Kauf ist bei jeder Sorte der dreistufige Streich-, Schüttel- und Kratz-Test: Ein guter Baum verliert beim Streicheln der Äste oder Rütteln keine Nadeln. Entfernt man mit dem Fingernagel ein Stück Rinde sollte das Holz darunter feucht sein.

Mittlerweile gibt es neben dem klassischen Christbaumverkäufer durchaus auch moderne Formen für die Beschaffung einer Tanne: Unter http://www.weihnachtsbaum.at kann jeder seine Lieblingstanne online bestellen oder auch für einen Tag mieten. 2008 stellten insgesamt 76 Prozent der Haushalte einen Weihnachtsbaum auf. Heuer werden allein in Wien zu den Festtagen mehr als 550.000 Nadelbäume geschmückt. Der Großteil setzt auf echte Pflanzen, nur sechs Prozent bestehen aus Plastik.

Interessantes Detail am Rande: Christbaumanbau wird immer häufiger mit Schafszucht verbunden. Die Wiederkäuer sorgen für eine natürliche Regulierung des Graswuchs und stellen für sechs Prozent der Produzenten bezüglich Fleischproduktion bereits ein relevantes Nebenprodukt dar.  (APA/red)

Share if you care.