Telekom Austria: Erste Group senkt Kursziel

11. Dezember 2009, 10:00
posten

Wien - Die Wertpapierexperten der Erste Group haben das Kursziel für die Titel der heimischen Telekom Austria nach dem jüngsten Ausblick des Unternehmens für 2010 von 12,00 auf 11,00 Euro nach unten revidiert. Die Anlageempfehlung "hold" bleibt weiterhin aufrecht. Der Ausblick für 2010 ist schlechter als die Erste Group-Analysten, aber auch der Analysten-Konsensus erwartet hatten, hieß es zur Begründung in der aktuellen Studie.

Den Gewinn je Aktie für 2009 sehen sie bei 0,11 Euro, im Folgejahr werden dann 0,59 Euro Gewinn je Telekom-Anteilsschein prognostiziert. Für 2011 werden dann 0,69 Euro Gewinn je Aktie gesehen. Die Dividendenprognosen für die Jahre 2009, 2010 und 2011 lauten auf jeweils 0,75 Euro je Telekom-Papier.

Am Freitag gegen 9.45 Uhr notierten die Telekom-Papiere an der Wiener Börse mit einem leichten Abschlag von 0,10 Prozent bei 10,14 Euro. (APA)

Share if you care.