Österreichs Kinobesuche: "Ice Age 3" voran

10. Dezember 2009, 11:54
6 Postings

2009er-Statistik führt "Echte Wiener" als erfolgreichsten heimischen Film auf Rang neun

Wien - Das Animationsfilmabenteuer "Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los" ist in Österreich mit Abstand der erfolgreichste Film des Jahres. Als einziger Film 2009 knackte er die Millionengrenze und lockte bis zum Stichtag: 4.12. insgesamt 1.272.572 Zuschauer ins Kino, ergab eine aktuelle Aufstellung des Fachverbands der Audiovisions- und Filmindustrie. Auf dem zweiten Platz landete Bully Herbigs Serien-Hommage "Wickie und die starken Männer" mit 795.525 Besuchern.

Als bester österreichischer Film in der Liste findet sich "Echte Wiener - Die Sackbauer-Saga" auf Platz neun. Mit mehr als (kumulierten) 370.000 Besuchern liegt Kurt Ockermüllers nostalgieseliger Mundl-Film, der bereits 2008 zu Weihnachten gestartet war, etwa gleichauf mit Quentin Tarantinos "Inglourious Basterds". Dass es ein erfolgreiches Jahr für den österreichischen Film war, belegen aber auch knapp 270.00 Besucher für Wolfgang Murnbergers Wolf-Haas-Verfilmung "Der Knochenmann". Damit zogen allein Josef Hader und Birgit Minichmayr fast so viele Leute ins Kino wie alle österreichischen Filme 2007 zusammen (290.000 Besucher).

Weit über der 100.000-Besucher-Marke liegen auch Stefan Ruzowitzkys Kinderfilm "Hexe Lilli" (176.907) und das Waris-Dirie-Biopic "Wüstenblume" (168.458). Als beste Doku schlug sich "Plastic Planet" von Werner Boote wacker, der mit knapp 64.000 Besuchern immerhin bei mehr verkauften Tickets als Michael Hanekes "Das weiße Band" (55.000) hält. Schon Ende Oktober hatte das Österreichische Filminstitut mit Freude registriert, dass alle österreichischen Filme gemeinsam heuer erstmals die Millionengrenze überschritten haben.

Der im Dezember 2008 gestartete "Madagascar 2" landete mit rund 775.000 Zuschauern auf Rang drei. Auch dahinter finden sich mit "Harry Potter und der Halbblutprinz" (556.123) und "Der seltsame Fall des Benjamin Button" (547.034) zwei große Blockbuster. Der US-amerikanische Twilight-Hype hat hierzulande dagegen weniger gezogen: Bisher hält "New Moon" bei vergleichbar geringen 244.222 Besuchern. (APA)

 

Share if you care.