Aufregung um Berlusconis "AKW-Liste"

10. Dezember 2009, 22:01
7 Postings

Bau mehrerer Atomkraftwerke geplant

Rom - Gegen Silvio Berlusconis AKW-Pläne für Italien regt sich Widerstand. Der Präsident der Region Veneto, Gianfranco Galan, bestritt am Donnerstag, dass Italien ein Atomkraftwerk in Chioggia - lediglich 30 Kilometer Luftlinie von Venedig entfernt - errichten könnte. Die Bodenbeschaffenheit des Veneto lasse ein AKW nicht zu, erklärte Galan: "Ich glaube, dass andere Gebiete gewählt werden müssen." 1987 hatte Italien nach einer Volksabstimmung seine AKW abgeschaltet.

Chioggia steht angeblich auf einer Liste von Orten, in denen Berlusconi neue AKW errichten will. Italiens Grüne behaupten, die vom Stromkonzern Enel erstellte Liste bereits in den Händen zu haben. Demzufolge sollen weitere AKW, unter anderem im friaulischen Monfalcone nahe Triest, in Caorso (zwischen Mailand und Bologna) und im Piemont, nahe Turin oder an vier weiteren Orten errichtet werden. Industrieminister Claudio Scajola bestritt, dass die Liste stimmen könnte: Sie werde erst im Frühjahr veröffentlicht. (APA/DER STANDARD, Printausgabe, 11.12.2009)

Share if you care.