Gewerkschaft brach KV-Verhandlung für Werbung ab

10. Dezember 2009, 18:40
3 Postings

Arbeitgeber fordern eine Nulllohnrunde

Die Gewerkschaft unterbricht die KV-Verhandlung für Werbung bis zum 11. Jänner. Arbeitgeber fordern eine Nulllohnrunde. Ein "einmaliger Affront gegen die Beschäftigten", so Alois Freitag Verhandlungsleiter der Gewerkschaft GPA-djp. Neben der jährlichen Gehaltsanpassung fordert die Gewerkschaft unter anderem, dass der 24. und 31. Dezember in diesem Kollektivvertrag arbeitsfrei gestellt werden. (red)

Share if you care.