Zeitarbeitsbranche bekommt 1,5 Prozent mehr

10. Dezember 2009, 15:34
posten

Wien - Die kollektivvertraglichen Grundgehälter für die derzeit rund 57.000 Zeitarbeiter in Österreich steigen mit 1. Jänner 2010 um 1,5 Prozent, im Ausmaß des Metaller-KV-Abschlusses.

Es konnten rahmenrechtliche Verbesserungen erreicht werden, unter anderem wurde ein Arbeitnehmerbeitrag sowie die Erhöhung des Arbeitgeberbeitrages zu dem bereits 2006 gegründeten Weiterbildungsfonds vereinbart, geht aus eine Aussendung der Wirtschaftskammer hervor. (APA)

Share if you care.