Island senkt Zinsen

10. Dezember 2009, 14:16
1 Posting

Analysten: Positives Signal

Reykjavik/Stockholm - Islands Notenbank hat erneut den Leitzins für den von der Finanzkrise besonders getroffenen Inselstaat um einen vollen Prozentpunkt gesenkt. Die Stabilisierung der Krone habe nach der Zinssenkung im November einen weiteren Schritt nach unten auf nunmehr 10 Prozent möglich gemacht, teilte die Zentralbank des Landes am Donnerstag in Reykjavik mit.

Weitere Zinssenkungen und damit Unterstützung für Finanzsystem und Wirtschaft seien denkbar, wenn die Währung stabil bleibe. Island ist im Zuge der Finanz- und Wirtschaftskrise und nach einem Kollaps seines Bankensystems nur dank massiver Hilfen des Internationalen Währungsfonds (IWF) und seiner nordeuropäischen Nachbarländer am Staatsbankrott vorbeigeschrammt. Da die Krone deshalb zeitweise unter massiven Druck stand, sah sich die Notenbank gezwungen, mit hohen Leitzinsen gegenzuhalten. Dass nun Zinssenkungen möglich würden, sei deshalb ein positives Signal, sagten Analysten. (APA/Reuters)

Share if you care.