Google Chrome - Im Rausch der Erweiterungen

Bild 1 von 11»
screenshot: andreas proschofsky

Mit der Freigabe einer Beta-Version von Google Chrome 4 werden seit kurzem nicht nur erstmals Linux und Mac OS X unterstützt, man hat man dem Open-Source-Browser auch eine weitere zentrale Neuerung spendiert, die bislang nur experimentellen Builds der Software vorbehalten war. Mit einem eigenen Erweiterungssystem demonstriert der Hersteller, dass man von den Erfolgsrezepten des Firefox gelernt hat, und zeigt den Willen ein entsprechendes Software-Ökosystem aufzubauen. Zeitgleich zur Beta wurde dann auch gleich der Startschuss für die Chrome Extensions Gallery gegeben, in der schon wenige Tage später mehrere hundert Erweiterungen versammelt waren.

Funktionsweise

Einige der interessantesten davon sollen auf den folgenden Seiten exemplarisch vorgestellt werden, zuvor allerdings noch ein Blick hinter die Kulissen also auf die technische Realisierung der Chrome-Erweiterungssystems. Im Gegensatz zu den derzeit vorherrschenden Firefox-Addons setzt man bei Google ganz auf die Nutzung von aktuellen Web-Technologien, Chrome-Erweiterungen werden mit HTML, Javascript und Co. geschrieben - und unterscheiden sich damit nur wenig von üblichen Webseiten. Dies hat vor allem den Vorteil, dass der Zugang zur Entwicklung extrem niederschwellig ist, angemerkt sei noch, dass man bei Mozilla mit den "Jetpacks" derzeit an einem ähnlichen System arbeitet.

Beschränkungen

Umgekehrt ist auf diesem Weg freilich der Zugriff auf Browser-Funktionen deutlich eingeschränkter, so betont man etwa bei Google, dass es durchaus beabsichtigt sei, dass sich Erweiterungen nur an wenigen Stellen in das Interface integrieren können. Eine endlose Ansammlung von Toolbars, die kostbaren Platz für die Darstellung der eigentlichen Webseite beanspruchen, will man verhindern. Eine Aussage, die angesichts der nicht gerade platzsparenden Google Toolbar für andere Browser, eines gewissen Humors nicht entbehrt.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 58
1 2
oh mei die m$ kampfposter wieder

also ich bin zwar kein großartiger google fan - aber ich habe mir mal die noch beta version für mac geholt - und muss sagen auf den ersten blick find ich den browser einfach nicht ansprechend - optisch - reine gewohnheit würd ich vermuten - aber eins muss man ihm jedenfalls lassen - er ist verdammt schnell - mir kams jetzt auch gefühlt sogar schneller vor als safari 4!

und mit safari konnten bisher opera, ff und IE nicht mithalten - auf mac zumindest!

aber Chrome - scheint mir schneller als safari - aber abgespeckter, browser für minimalisten, die schnell was gucken wollen - empfinde ich halt so...

lesezeichen implementierung gefällt mir nicht, design-zeug hab ich nix gutes gefunden und verlangsamt kann das sein??

hat großes potential!!

Bookmarks kann man in der aktuellen Beta für Mac nicht editieren (man kann sie jedoch von Safari importieren), das kommt erst.

jojo

importiert wurden die automatisch... das ist schon ok

aber ich finde die sehen besch...eiden aus!

mir gefallen die bookmarks optisch nicht - die stören da - in safari sind die so schön "integriert" - optisch weniger störend - für mich persönlich!

spielzeug für markenlemminge

Und wo krieg ich jetzt die 4-Beta her ?

Der Link installiert nur die 3er.
Die Extensionsgallery weist auf einen "Beta Channel of Google Chrome" hin, der Link führt aber nur zu "Diese Seite existiert nicht".

Find ich übrigens nervig, diese Friss oder stirb-mentalität - ich kann beim Installieren nicht mal das Verzeichnis wechseln. Mein FF läuft auf einem Ram-laufwerk und ist dort sicher nicht langsamer als der Chrome 3er von HD. Chrome von Ram kann ich so ja leider nicht beurteilen.

Das Google-hilfesystem hat mir auch nicht weitergeholfen und erinnert mich im Übrigen immer mehr an Microsoft.

Ich hatte das gleiche Problem. Bei mir ging es dann unter folgendem Link: http://www.google.com/intl/en/l... rome/beta/
Chrome war dann übrigens trotzdem auf deutsch.

Ja, der geht

.

Hab ich doch geschrieben

dass ebendort ein 404er kommt.

bei mir geht der link ...

aber du kannst es ja über den beta-channel probieren:
http://www.google.com/chrome/eu... etachannel

Bei mir geht die Seite.

bei mir gehts auch nicht

ich krieg auch einen 404 fehler...

Auf Englisch umschalten

Generell kann man oft bei den Google-URLs &hl=en anhängen, um die Sprache (home language (?) zu wechseln.

Google Chrome - Im Rausch der Sicherheitslöcher

chrome ist langsam

hinkt wie ie8

Diese Behauptung ist glatt falsch.

Apropos Schnelligkeit: Chrome hat soeben Safari überholt.

Chrome ist langsam?

Ja und meine Oma ist 23. Vergleich mal Firefox und Chromium und dann red weiter!
Informieren vor schokieren.

www.daver.at

Echt?

Schnell ist meiner eigentlich wie S**, aber das mit den Bookmarks hab' ich immer noch nicht raus.

Hm.

Also hat das Ding schon jemand am Mac ausprobiert? Beim Installieren fragt er noch recht artig, ob er die Bookmarks vom Safari importieren soll und ich lass ihn gewähren -- kamma ja eh wieder löschen.
Alles was nicht direkt in der Leiste war, legt er unter 'Andere Lesezeichen' ab. Den Ordner kann man nicht löschen. Blöderweise aber auch nichts was da drinnen ist. Rechte Maustaste will irgendwie nicht werkeln. Die einzige Art wie es ging, war alle Lesezeichen aufzumachen (wahrscheinlich 100) und sie einzeln zu löschen. Die Ordnerstruktur ist natürlich immer noch da.
Nicht völlig abwegig, dass ich einfach zu dämlich bin. Hat sonst noch jemand dieses Problem (die Bookmarks, nicht das Dämlich-Sein)?

Für Interessierte, die sich vom Namen "Google" abschrecken lassen

Der "Iron"-Browser beruht auf dem Chromium-Sourcecode, wurde aber um sämtliche "Google-Überwachungs-Programmzeilen" erleichtert, hat ansonsten aber denselben Funktionsumfang (und teilweise sogar aktuellere Bestandteile) wie Chrome.

http://www.srware.net/software_... wnload.php

Beta von Version 4 hier:
http://www.srware.net/forum/vie... f=17&t=829

reizt mich überhaupt nichts

dadurch wird chrome um überhaupt nichts besser

Wie beim Ferrari

Ist ebenfalls schwer den noch zu verbessern ...

feedly und dynamic bookmarks

gibts auch. letzteres zwar noch etwas beta aber funktionieren tuts.

Posting 1 bis 25 von 58
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.