Hubert Burda gibt Konzernführung ab

10. Dezember 2009, 00:38
posten

Und nicht nur Anteile an Austria 9: Deutscher Magazinmulti überlässt Vorstandsvorsitz bisherigem Finanz- und Technikvorstand Kallen

Konzerneigner Hubert Burda gibt mit 1. Jänner 2010 den Vorstandsvorsitz ab - und nicht nur die Anteile am Ösi-Sender Austria 9. Neuer Vorstanschef des - vornehmlich - Magazinkonzerns mit Flaggschiffen wie "Focus" und "Bunte": Finanz- und Technikvorstand Paul-Bernhard Kallen. Das hat wuv.de ein Burda-Sprecher bestätigt. Burda wird im Februar 2010 70. Als Eigentümer trifft er weiter Entscheidungen, erklärte der Konzernsprecher.

Kallen (52) werkt laut wuv.de seit 13 Jahren im Konzern und seit zehn Jahren als Vorstandsmitglied. Die oberste Führungsspitze des Verlags (Bunte, Focus) bildeten damit künftig zwei Manager. Neben Kallen der 2008 von Axel Springer zurückgekehrte Philipp Welte. Er leitet als Verlagsvorstand das Stammgeschäft Zeitschriften. Focus-Herausgeber Helmut Markwort, der sich im Laufe des Jahres von seinem Chefredakteurs-Posten beim Münchner Nachrichtenmagazin zurückzieht, wird Ende 2010 auch aus dem Vorstand ausscheiden. Seinen Verantwortungsbereich, unter anderem für die Focus-Gruppe und die Hamburger Verlagsgruppe Milchstraße, erbt Welte. Kallen ist weiter für Digitales, Technik, Finanzen, Internationales, sowie für die Burda Direct Group, Burda Services und die Druckerein zuständig. Bereits nach dem Rückzug des langjährigen Burda-Vizes Jürgen Todenhöfer und dem schnellen Abgang von Crossmedia-Managerin Christiane zu Salm übernahm Kallen einen Großteil von deren Zuständigkeitsbereichen, da zitieren wir wiederum wuv.de. (red)

 

Share if you care.