Kräuter pocht auf Auflösung der ÖIAG

9. Dezember 2009, 15:28
1 Posting

"Abschaffung der teuren Doppelstruktur längst überfällig"

Wien - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Günther Kräuter pocht anlässlich der jüngsten Sitzung der Arbeitsgruppe zur Verwaltungsreform am Mittwoch auf die Auflösung der Staatsholding ÖIAG. Zwar unterstütze er die angekündigte Prüfung einer Reform der Sonderpensionssysteme, allerdings müsse die Verwaltungsreform auch bei "unnötigen Doppelstrukturen" ansetzen, meinte Kräuter in einer Aussendung.

"Die Verwaltungsreform beginnt bei der ÖIAG, die Abschaffung der teuren Doppelstruktur ist längst überfällig", so Kräuter. Post, OMV und Telekom würden ihre Strategien nämlich "längst ohne Pech- und Pleitenmann Peter Michaelis (ÖIAG-Vorstand, Anm.)" gestalten.

Wirtschaftsbund-Generalsekretär Peter Haubner (V) sprach sich in einer Aussendung für eine "rasche Umsetzung von Bürokratieabbau und administrativen Einsparungen" aus - immerhin sei der Druck für eine Verwaltungsreform "noch nie so groß wie jetzt" gewesen. (APA)

Share if you care.