Weniger AUA-Passagiere im November

9. Dezember 2009, 13:44
4 Postings

Auslastung auf Vorjahresniveau - Kurz- und Mittelstrecke im November mit Plus - Langstrecke mit deutlichem Minus

Wien - Der nun zur Lufthansa gehörende heimische Carrier Austrian Airlines hat im November um 2,2 Prozent weniger Passagiere als im Vorjahresmonat befördert. In den ersten elf Monaten des Jahres belief sich das Passagierminus auf 11,1 Prozent. "Der Abwärtstrend bei der Passagierentwicklung wird langsam schwächer. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bleiben aber sehr schwierig, weil die Erträge nach wie vor stark unter Druck sind", kommentierten die AUA-Vorstände Andreas Bierwirth und Peter Malanik am Mittwoch in einer Aussendung diese Zahlen.

Die durchschnittliche Auslastung der AUA-Flüge sei im November mit 72,4 Prozent um 0,2 Prozentpunkte über dem Vorjahresniveau gelegen. In Summe seien rund 741.200 Passagiere befördert worden. Von Jänner bis November lag das Passagieraufkommen bei rund 9,2 Millionen, die Auslastung sank um 1,2 Prozentpunkte auf 74,1 Prozent.

Auf der Kurz- und Mittelstrecke gab es im November im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Plus von 0,2 Prozent auf 640.200 Passagiere. Auf der Langstrecke sank die Zahl der Passagiere um 13,7 Prozent auf 73.800. Im Charter beförderte die AUA 27.200 Passagiere, um 18,3 Prozent weniger als im Vorjahresmonat. (APA)

Share if you care.