Promotion - entgeltliche Einschaltung

Café Publik - Das "neue Kaffeehaus"

11. Dezember 2009, 13:42
posten

Kleine Konzerte, Poetry Slams und wechselnde Austellungen im Café Publik sorgen für ein spannendes Rahmenprogramm rund um das Festspielhaus St. Pölten

Das bisherige KulturCAFÉ im Festspielhaus St. Pölten wird durch die besondere programmatische Bespielung zum Café Publik. Ausgestattet mit einem völlig neuen Gesicht gestaltet Andreas Fränzl, seines Zeichens Bauchklang-Frontman, DJ und Obmann des Kulturvereines LAMES, das Programm seit Beginn der Saison 2009/2010 und hat somit die Herausforderung angenommen, das Kaffeehaus zur Begegnungsstätte unterschiedlicher kultureller Ausdrucksformen zu machen. Bereits das Fest zur Saisoneröffnung am 25. und 26. September bot einen ersten Vorgeschmack auf das "neue Kaffeehaus" des Festspielhauses. Tanz Baby hatte, gemeinsam mit zahlreichen anderen KünstlerInnen die Ehre, eines der ersten Gigs im neuen Café Publik.

Kleine Konzerte, Poetry Slams, Diskussionsrunden, wechselnde Ausstellungen und DJ-Lines bringen Bewegung ins Café Publik. Die regionale Szene bekommt gemeinsam mit internationalen KünstlerInnen eine neue, urbane Plattform in St. Pölten: die perfekte Mischung aus Café, Arbeitsstätte, Bühne, KünstlerInnentreffpunkt und Barbetrieb am Abend. Außerdem: veränderte Innenausstattung und damit eine neue, gemütliche und sinnstiftende Atmosphäre für die BesucherInnen des Festspielhauses und die abendlichen BesucherInnen des Café Publik.

Bisher waren neben Poetry-Slammer Markus Köhle, dem Tastenmusiker (und er spielt wirklich alles, was Tasten hat) Marcus Hufnagl, dem kultigen Akkordeonisten Otto Lechner auch Pop-Chanteuse Bernadette LaHengst und Dj Lichtfels bereits zu Gast im Café Publik - um nur einige Namen zu nennen. Zum mehr als brisanten Thema "Quo Vadis St, Pölten" wurden zwei äußerst interessante und gut besuchte Diskussionsrunden abgehalten. Auch das Programm des neuen Jahres wird spannend: unter anderen zählen im Neuen Jahr Dj Spooky, die Schauspielerin und Sängerin Sandra Hüller und Ja! Panik zu den Gästen des Café Publik.

Neben dem von Andreas Fränzl kuratierten Programm, bildet das Café Publik die Verbindung zu den Festspielhaus-Festivalthemen und zu ergänzenden Rahmenveranstaltungen des regulären Festspielhaus-Programmes.

Ein mittlerweile beliebter und fixer Treff- und Angelpunkt im Café Publik sind die ebenfalls frisch eingeführten Tango Praktika "Tango Publik" - jeden Mittwoch - für all jene, die unbeschwert Tango tanzen wollen. Tanzen oder sterben. Tango ist alles. Begegnung, Entfremdung, Musik, ein Glas Wein. Das Konzept ist denkbar einfach und ungezwungen: offener Unterricht für alle TeilnehmerInnen, unabhängig von den individuellen Niveaus von 20.00 - 21.30 Uhr. Im Anschluß, weiter tanzen nach Lust und Laune.

Öffnungszeiten Cafe Publik
Mi und Do von 18.00 bis 0.00 Uhr, Fr und Sa von 18.00 bis 2.00 Uhr
Sowie auch während Veranstaltungen im Festspielhaus St. Pölten
Café Publik auf Facebook und auf flickr

Das Programm im Detail

Jänner - März 2010
jeden Mittwoch: Tango Publik

Unterricht von 20.00 - 21.30 Uhr, anschließend Milonga, Zeit und Raum, das Gelernte zu vertiefen in gemütlicher Atmosphäre.

DO 09 01 / M.RAT / EVOL /
MIKE MEDIC / PLETTARTNIK

ca. 22.00 Uhr / Party / dj line / € 4 Eintritt
Die erste Party im neuen Jahr ist ein ST. POELTEN DJ SPECIAL. Elektronisches wird auf hip hop treffen, drum&bass auf straighte Techno beats = gemischte platte - verschiedenste Horizonte - und hoffentlich auch ein Publikum, das Mannigfaltigkeit zu schätzen weiß.

DO 14 01 / SLAM POETRY
20.00 Uhr / freier Eintritt

Slam Poetry heißt texte nicht nur zu lesen, sondern Performance: Texte geflüstert, gekeucht, gejault und geschrien. Rhythmisches und freies Proklamieren kann den positiven Eindruck der Texte fördern! Slam poetry im Café publik - hosted by Markus köhle - garantiert lebendigen und gehaltvollen Literaturgenuß ganz ohne geschriebenes Wort.

DO 16 01 / AUSTRALIAN PARTY
21.30 Uhr / freier Eintritt / dj line

Im Rahmen ihrer Residenz im Festspielhaus gestalten die australischen Tänzer/innen im Rahmen einer Café publik Clubnacht eine DJ-LINE DOWN UNDER und mischen sich tanzend und feiernd unter das heimische Partyvolk.

DO 21 01 / QUO VADIS ST. POELTEN /
FOKUS STADTENTWICKLUNG
20.00 Uhr / Podiumsdiskussion / Publikumsdiskussion / freier Eintritt

Anlässlich der erfolgreichen ersten Diskussionsabende und den vielen aufgeworfenen Fragen rund um die Landeshauptstadt laden wir erneut Expert/innen aus Kultur, Medien und Stadtplanung ein, für eine lebendige Diskussion über Potentiale der Stadt Impulse zu liefern.
Wir loten das Verhältnis der Bürger/innen zu ihrer Stadt aus und im Idealfall Ergebnisse, Visionen und Forderungen gemeinsam formulieren.
mit: Katharina Blaas ( Kunst im öffentlichem Raum), Nicoletta Blacher (ars eletronica center Linz), Jens de Buck (Magistrat St. Pölten), Hannes Reichl ( "mfg" ) sowie Studierenden der FH St. Pölten

FR 22 01 / KÜNSTLERGESPRÄCH
im Anschluß an die Veranstaltung im Großen Saal
mit Grayson Millwood, Gavin Webber und Joachim Schloemer
Im Rahmen des Gastspiels stehen die beiden australischen Choreografen dem Publikum im Anschluß an die Vorstellung von "Remember me" Rede und Antwort.

DO 28 01 / JA, PANIK
SUPPORT HANS UNSTERN
ca. 22.00 Uhr / Konzert / Party / dj line / € 4 Eintritt

Gestatten: "JA, PANIK". eine junge, wilde, vertrackte,psychedelisch-lyrische Beat-Band, die aus dem Burgenland in die Metropole der gehobenen Bürgerlichkeit gezogen ist: nach Wien. Von dort aus nun Umzug in die hässlich-schöne Krisenmetropole Berlin. Davor: zwei Alben in Rekordzeit mit dem Mitteilungsbedürfnis von mindestens hundert Bands gleichzeitig. Und den Dichter-Qualitäten von Bob Dylan und Falco in einer Person: Andreas Spechtl.

SA 06 02 / ELEKTRO GUZZI
PATRICK PULSINGER
ca. 22.00 Uhr / Konzert / Party / dj line / € 4 Eintritt

Die Wiener Band "ELEKTRO GUZZI" betrachtet sich - allen konventionell geltenden Auffassungen von "Techno-live Performances" widersprechend - als "Techno-Tanzband" mit Gitarre, Bass und Drums produzieren die Musiker relativ einfach gehaltene „minimal beats". Jedes Set ist Improvisation, es gibt nichts, das vorbereitet wäre - man weiß also nie, was einen bei einem "elektro guzzi" Rave erwartet. Einzig ein erhöhter Pulsschlag und Tanzvergnügen seien garantiert.

DO 11 02 / SPIELEABEND "INTIMACY"
20.00 Uhr / Café publik / Spielabend / freier Eintritt

In der Grauzone zwischen bildender Kunst und Design ist diese Arbeit angelegt, die ganz im Sinne eines Work-in-progress ohne Anspruch auf Vollendetheit nicht nur betrachtet, sondern auch gespielt werden will. Die Person im Spannungsfeld tabu und Freizügigkeit.
Projekt-Entwickler- und Erfinder/innen:
NO MAD DESIGNERS

DO 18 02 / QUO VADIS ST. POELTEN /
FOKUS KULTUR
20.00 Uhr / Podiumsdiskussion / Publikumsdiskussion / freier Eintritt

Der Kunst- und Kulturbetrieb als Motor für die Stadtentwicklung? In St. Pölten hat sich in den letzten Jahrzehnten eine differenzierte Kulturszene auf überregionalem Niveau etabliert. Wie viele St. Pöltner/innen tragen die bestehenden Versuche mit? Findet dieses Angebot seine Adressat/innen oder ist es an der Bevölkerung vorbei konzipiert? Prägt St. Pölten als Kulturstandort das Selbstbild der Bürger/innen mit?
mit: Georg Wandl (Perpetuum), Thomas Karl (Magistrat St. Pölten), Johanna Kienzl (lames), Joachim Schloemer (Festspielhaus), Christoph Wagner (Cinema Paradiso), Mimi Wunderer (Bühne im Hof)

MI 24 02 / LIVE- KARAOKE
ca. 21.00 uhr / party / freier Eintritt

LIMUKA heißt live musik karaoke. Statt Playback und digitaler Lesezeile steht den motivierten Sänger/innen eine vollblutige Band und eine prallgefüllte Mappe von Songtexten zur Verfügung. Einfach Song auswählen und Star sein für eine kleine Ewigkeit oder nur eine Nummer lang. Songauswahl unter www.limuka.at.

FR 26 02 / DJ SPOOKY
ca. 21.00 Uhr / Party / dj line / € 4 Eintritt

Im Rahmen des Festivals "New York presents" gibt es eine exklusive Dj Session mit Dj Spooky im Café publik. Auf seinen Platten findet man elektronische Spielereien, Jazz, Hip Hop, Elektronik, Dub und Reggae gemeinsam vereint. Seine letzten Projekte "drums of death" (2005) und das viel rezipierte Buch "rhythm science" verhalfen ihm zur weltweiten Bekanntheit. Kooperationen mit Yoko Ono, Wu-Tang Clan und vielen anderen.
DJ E.KWALITY

SA 27 02 / KÜNSTLERGESPRÄCH
im Anschluß an die Vorstellung im Großen Saal / freier Eintritt

ASZURE BARTON und andere Künstler/innen des Festivals "New York presents" diskutieren mit dem Publikum über ihre künstlerische Arbeit und die verschiedenen im Rahmen des Festivals im Festspielhaus aufgeführten Produktionen.

FR 12 03 / LIVEMODUL
ca. 22.00 Uhr / freier Eintritt

Nach dem großen Erfolg im Oktober sind die St. Pöltner erneut gast im Café publik. Elektronik trifft auf live Musik, spannender Groove und ambient Sound dargeboten von den wunderbaren Musikern Matthias Lackenberger (Computer/Bass), Christoph Richter (Keyboards), Martin Scheer (Drums) und mindestens einem Special Guest

DO 18 03 / QUO VADIS ST. POELTEN /
FOKUS JUGEND
20.00 Uhr / Podiumsdiskussion / Publikumsdiskussion / freier Eintritt

Wie kann man Jugendliche davon abhalten, die Stadt zu verlassen? Den Ausgangspunkt der Diskussion bilden die aktuellen Fragen rund um Sozialraumorientierung und "soziale Stadt(entwicklung)".Wie ist das Verhältnis von Jugend, Stadt und Raum angesichts gesellschaftlicher Spaltungstendenzen? Welche Perspektiven, Konzepte, Dialogformen gibt es dazu in St. Pölten? Was wünschen sich die Jungen?
mit: Barbara Fellöcker (Steppenwolf), Johanna Figl (Szene Bunte Wähne), Benjamin Förster-Baldenius (raumlaborberlin), Heinz Janisch (Redakteur Ö1 und Autor), Linda Partaj (Borg St. Pölten)

SA 20 03 / B. FLEISCHMANN - SWEET SWEET MOON - DJ WLF
ca. 22.00 Uhr / Konzert / Party / dj line / € 4 Eintritt

Mit gepflegten lo-fi-Electronicsounds aus der Groovebox ist der Österreicher BERNHARD FLEISCHMANN bekannt geworden. Auf seiner letzten cd "angst is not a weltanschauung" (2008) überraschte er mit einer deutlichen Hinwendung zum Songwriting. Das Trio spielt erstmals zusammen live in St. Pölten.

FR 26 03 / SANDRA HÜLLER
ca. 22.00 Uhr / Konzert / Liederabend / € 4 Eintritt

SANDRA HÜLLER, Schauspiel-Entdeckung der Berlinale 2008, ist für ein Theaterstück über Courtney Love zu Gast in St. Pölten. Die preisgekrönte Ausnahme-Performerin ist nach ihrem Zwei-Personenstück - zusammen mit dem Regisseur und Musiker Tom Schneider - auch auf der Café publik-Bühne zu sehen und wird uns mit ihren Liedinterpretationen erzählen, wie man die wahre Liebe findet.

  • Der St. Pöltener Universalkünstler Marcus Hufnagl ist Organist, Pianist, Bildender Künstler und Wissenschafter. Ausserdem kommt er als anerkannte Größe der Barockmusik-Szene ins Café Publik.
    foto: festspielhaus st.pölten

    Der St. Pöltener Universalkünstler Marcus Hufnagl ist Organist, Pianist, Bildender Künstler und Wissenschafter. Ausserdem kommt er als anerkannte Größe der Barockmusik-Szene ins Café Publik.

Share if you care.