Der Mull of Kintyre

9. Dezember 2009, 11:12
posten

Schön, dich zu sehen - Von Christian Schachinger

Die bis 2003 bestehende britische Filmzensurbehörde kannte intern angeblich den Begriff "Mull-of-Kintyre-Test". In Großbritannien durften Filme keine stärkeren Erektionen zeigen, als es die eindeutig nach Süden weisende und an die Form eines Penis erinnernde schottische Halbinsel dieses Namens vorgab.

Wer jetzt nicht gleich Google Earth bemühen will: Mull of Kintyre sagt nicht: "Ich will dir ein Kind machen." Der Mull (übrigens die schottische Bezeichnung für Kap) ist bloß ein klein wenig erfreut, uns zu sehen.

Wesentlich bekannter wurde die Halbinsel allerdings 1977 durch das gleichnamige Lied von Paul McCartney. Es gilt bis heute nicht nur als eine der erfolgreichsten Singles aller Zeiten. Allein in Großbritannien verkaufte sich der kitschige Ohrwurm damals mehr als zwei Millionen Mal. Noch heute quäken Paul McCartney und eine Dudelsackband gern aus den Lautsprechern all jener Institutionen, die Jahr für Jahr vorweihnachtliche Stimmung mit festlicher Holzhammermusik untermauern wollen.

Kaufhaus, Eislaufplatz, Christkindlmarkt.

Überall: Mull of Kintyre! Dabei handelt das Lied nicht von Weihnachten, sondern von Heimweh. Insofern passt das dann aber trotzdem, wenn man auf dem Eislaufplatz oder zwischen Punschständen missmutig seine Runden mit den Kindern dreht. Man will dringend nach Hause. (Christian Schachinger, DER STANDARD/Printausgabe, 09.12.2009)

Share if you care.