Internet wird Pflichtfach in britischen Schulen

9. Dezember 2009, 09:46
3 Postings

Motto: "Click Clever, Click Safe" - Unterricht soll sicheren Umgang mit dem Internet fördern

Mit eigenen Unterrichtseinheiten zum Umgang mit dem Internet sollen Schüler in Großbritannien ab 2011 darauf vorbereitet werden, sich sicher in dem neuen Medium zu bewegen, berichtet die BBC. Die Initiative steht unter dem Motto "Click Clever, Click Safe" und soll neben dem Schulunterricht auch von Händlern und Social Networks unterstützt werden. Initiiert wurde die Kampagne vom UK Council on Child Internet Safety (UKCCIS), einer neuen Verwaltungsstelle, die 140 verschiedene Organisationen einbezieht.

Datenschutz

Kinder sollen dazu angeregt werden, keine persönlichen Informationen im Internet zu verbreiten, unerwünschte Nachrichten in Social Networks abzuwehren und unangebrachte Inhalte bei geeigneten Stellen zu melden. Das UKCCIS wird unter anderem von Google, Microsoft und Facebook unterstützt. Die unterstützenden Webseiten arbeiten zudem an einem gemeinsamen Kodex zur Selbstregulierung, der unter anderem den Umgang mit persönlichen Daten von Usern regeln soll.

Selbstschutz im Internet

Die Initiative soll für Kinder und Eltern geeignete Hilfsmittel bieten, um sich im Internet selbst zu schützen. So planen die beteiligten Organisationen auch ganz konkrete Maßnahmen, wie die Einführung eines Panic-Buttons, der Usern die Möglichkeit gibt, Inhalte schnell und einfach zu melden. Ein ähnliches Modell wird von der Organisation Child Exploitation and Online Protection (Ceop), die gegen sexuelle Übergriffe im Internet kämpft, bereits angeboten.

(pte)

Links

UKCCIS

  • Das UKCCIS vertritt unterschiedliche Unternehmen der Branche

    Das UKCCIS vertritt unterschiedliche Unternehmen der Branche

Share if you care.