Bayern lässt Juve alt aussehen

8. Dezember 2009, 22:37
368 Postings

Münchner fügen der "Alten Dame" die bisher höchste CL-Niederlage zu und steigen auf - Owen-Hattrick kickt Wolfsburg raus

Turin - Der FC Bayern München hat sich für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert und Juventus Turin aus der europäischen Fußball-Königsklasse gekickt. Der auf einen Sieg angewiesene deutsche Rekordmeister setzte sich gegen die Italiener am Dienstag auswärts trotz eines Rückstands 4:1 (1:1) durch. Juve muss sich damit mit dem "Trostpflaster" Europa League begnügen. Ebenfalls in der K.o.-Phase stehen Real Madrid, der AC Milan und ZSKA Moskau.

Der FC Bayern ließ vor 27.000 Zuschauern im Turiner Olympiastadion keine Zweifel an seinen Ambitionen erkennen. Die Elf von Louis van Gaal gab durch einen Olic-Kopfball an die Stange (12.) früh einen Warnschuss ab, das Tor schoss aus der ersten sich bietenden Möglichkeit trotzdem Juventus: David Trezeguet (19.) verwertet eine Vorlage von Marchisio volley. Die Münchner ließen sich jedoch nicht aus dem Konzept bringen. Gefahrenherd Ivica Olic wurde im Strafraum von Caceres gelegt, Bayern-Torhüter Hans-Jörg Butt (30.) verwertete den Elfmeter sicher zum Ausgleich.

Groß aufspielende Bayern

Die mit drei Siegen in Folge mit Selbstvertrauen ausgestatteten Gäste aus München boten auch nach Seitenwechsel ihre beste Vorstellung in dieser Saison. Die "Alte Dame" aus Turin mit Alexander Manninger auf der Bank agierte zu passiv, während die Bayern nach vorne stürmten. In Minute 52 war die fällige Führung der Deutschen schließlich perfekt: Olic staubte nach einem von Juve-Torhüter Buffon nur kurz gebändigtem Kopfball von Van Buyten ab.

Juve wachte erst mit dem Aus vor Augen auf, die Entscheidung schafften allerdings die Bayern nach einem Eckball durch Mario Gomez (83.). Anatoli Timoschtschuk (92.) sorgte noch für ein Debakel für die Turiner. Die Bayern erreichten damit zum sechsten Mal in Folge das Achtelfinale. Im Parallelspiel der Gruppe A schlug Girondins Bordeaux den punktelosen Salzburg-Bezwinger Maccabi Haifa in Tel Aviv 1:0. Frankreichs Meister beendete die Gruppenphase somit ungeschlagen mit 16 von 18 möglichen Zählern.

Toller Owen

Michael Owen (44., 83., 91.) bescherte dem souveränen englischen Meister Manchester United in Gruppe B zum Abschluss ein 3:1 in Wolfsburg. Der deutsche Champion verpasste somit den Traum vom Achtelfinale, da ZSKA Moskau gegen Besiktas in Istanbul 2:1 gewann. Milos Krasic (41.) und Jewgeni Aldonin (95.) erzielten gegen den Club von Ekrem Dag, der bis zur 68. Minute im Mittelfeld spielte, die Treffer für die Russen.

Nach wochenlanger Verletzungspause wieder in Erscheinung trat Cristiano Ronaldo. Der teuerste Kicker der Welt bescherte Real Madrid mit einem typisch für ihn anmutenden Freistoßtreffer (5.) die Führung gegen Olympique Marseille. Lucho Gonzalez glich im Stade Velodrome aber nur sechs Minuten später aus. Die ohne den verletzten Kaka angetretenen Madrilenen legten durch Raul Albiol (60.) erneut vor, Marseille verschoss in einer unterhaltsamen Partie durch Gonzalez (69.) postwendend einen Elfmeter. Erneut Ronaldo (80.) legte im Finish zum 3:1 für die "Königlichen" nach.

Real in Marseille ohne Probleme

Real verbuchte in Pool C als Gruppensieger somit endgültig das Ticket ins Achtelfinale. In diesem steht auch der AC Milan, dem ein 1:1 beim FC Zürich reichte. Ein Elfmeter von Ronaldinho (65.) ebnete den Mailändern den Weg in die Runde der besten 16 Teams.

In der bereits vor den abschließenden Spielen entschiedenen Gruppe D trennte sich Chelsea an der Londoner Stamford Bridge von APOEL Nikosia mit einem 2:2-Remis. Die "Blues" blieben in Europas Königsklasse zumindest weiter ungeschlagen. Der ebenfalls im Achtelfinale stehende FC Porto fügte Atletico Madrid eine bittere 0:3-Heimschlappe zu. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ivica Olic (vorne) war an den ersten Bayern-Toren maßgeblich beteiligt, Martin Demichelis (im Hintergrund) am Ausgleich der Turiner.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Michael Owen erledigte Wolfsburg im Alleingang.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Cristiano Ronaldo feierte seine Rückkehr in die Champions League mit einem Doppelpack.

Share if you care.