Fünf US-Verlage starten gemeinsamen Online-Kiosk

8. Dezember 2009, 19:22
posten

Um neue Generation von Zeitschriften für mobile und digitale Geräte zu entwickeln

Washington - Fünf der größten amerikanischen Zeitschriften- Verlage starten ein Joint Venture, um sich künftig gemeinsam im Internet zu präsentieren. Beteiligt an dem Online-Kiosk sind die Verlage Time, Conde Nast, Hearst und Meredith sowie der Medienkonzern News Corp von Rupert Murdoch. Ziel der digitalen Initiative sei es, eine neue Generation von Zeitschriften für mobile und digitale Geräte zu entwickeln, hieß es am Dienstag in einer gemeinsamen Erklärung des Konsortiums.

Die Vertriebsplattform soll neben interaktiven Videos und Fotos auch innovative Werbemöglichkeiten bieten. Neben den Publikationen der Vertragspartner sollen auch andere Verlage eingeladen werden, sich darauf zu präsentieren. "Diese digitale Initiative will Kunden mit einem außerordentlichen Angebot versorgen, das sie sich einfach auf verschiedene Geräte, wie iPhones, E-Book-Reader und Laptops herunterladen können", sagte John Squires, der bei "Time" für den digitalen Zweig verantwortlich ist und die Führung des Joint Ventures übernehmen soll. Das neue Angebot soll in den kommenden Wochen starten.

Damit ließe sich auch der Wunsch vieler Verleger einfacher verwirklichen, journalistische Inhalte im Netz nur noch gegen Bezahlung anzubieten. Besonders Murdoch hatte sich in den vergangenen Wochen vehement für eine Ausweitung des sogenannten Paid Content ausgesprochen. Seine englische Tageszeitung "Times" soll im Frühjahr nur noch für Abonnenten zugänglich sein. (APA/dpa)

Share if you care.