Postbus erhält neuen Chef

8. Dezember 2009, 17:25
10 Postings

Wien - Bewegung im stockenden Postenbesetzungskarussell der ÖBB. Diesmal ist es die Chefetage der ÖBB-Postbus-AG, auf deren Nachbesetzung sich die Koalitionsparteien geeinigt haben. Zum Alleinvorstand der auch für Postbus-Beamten zuständigen Postbus-AG will der zuständige Personenverkehr-Vorstand heute, Mittwoch, in einer eilig einberufenen außerordentlichen Hauptversammlung den Geschäftsführer der ÖBB-Postbus-GmbH, Christian Eder, bestellen.

Eder soll ÖBB-Holding- und Personenverkehr-Finanzchef Josef Halbmayr wenigstens von der Last des Postbus-Personalamts befreien und gleichzeitig die Personalagenden in ÖVP-Hand behalten. Als Alternative zu Eder als Postbus-Personalamt wurde zuletzt Sabine Greiner ins Spiel gebracht. Sie war bis vorige Woche für Personalagenden zuständige Prokuristin im ÖBB-Personenverkehr und gilt als Vertraute Halbmayrs ebenso wie des scheidenden Geschäftsführers der (in Auflösung befindlichen) ÖBB-Dienstleistungsgesellschaft (DLG), Franz Nigl.

Greiner wird ebenfalls dem ÖVP-Lager zugerechnet und wurde vergangenen Mittwoch vom Holding-Aufsichtsrat zur Geschäftsführerin der DLG-Nachfolgegesellschaft ÖBB-Shared-Services-GmbH (SSG) bestellt. Sie als "Personalamt" der Postbusbeamten wäre freilich ein Indiz dafür, dass die für Administration und IT zuständige SSG mehr wäre, als ein auf Lohnverrechnung und Administration reduzierter zentraler Konzerndienstleister. (ung, DER STANDARD, Print-Ausgabe, 9.12.2009)

Share if you care.