"Die ganze Welt wird schockiert sein"

7. Dezember 2009, 18:54
33 Postings

Vor dem Kampf zwischen Witali Klitschko und Gegner Johnson spuckten beide Boxer große Töne

Bern - Mit großem Selbstbewusstsein geht WBC-Schwergewichts-Weltmeister Witali Klitschko (Ukraine) am Samstag (23.00 Uhr) in Bern in das Duell mit dem US-Amerikaner Kevin Johnson. "Du solltest mir zehn Prozent von deiner Börse geben, damit ich dir nach deinem letzten Kampf die Arztrechnung bezahlen kann", sagte der 2,02 Meter große Klitschko am Montag bei einer Pressekonferenz in der Schweiz.

Der zehn Zentimeter kleinere Johnson, der einst eine 18-monatige Gefängnisstrafe wegen Körperverletzung verbüßte, verkündete: "Nicht der Titel, sondern der Sieg ist mir wichtig. Ich werde ihn meinem vor ein paar Monaten verstorbenen Trainer Dave Horn widmen." Niemand werde ihn ausboxen können, betonte Johnson: "Die ganze Welt wird schockiert sein, wenn ich Witali Klitschko in neun Runden erledigt habe. Es gibt nur zwei Leute auf dieser Welt, die mich besiegen könnten. Das wären die früheren Schwergewichts-Weltmeister Larry Holmes und Muhammad Ali gewesen."

Klitschkos langjähriger Trainer Fritz Sdunek amüsierte sich und sagte: "Wir werden uns nicht überraschen lassen. Witali hat in der Vorbereitung über 100 Runden Sparring gemacht. Er ist physisch und mental in Topform. Wenn Kevin Johnson aber hält, was er verspricht, geht der Kampf immerhin über die volle Distanz von zwölf Runden." Doch den Titel werde der 38-jährige Klitschko behalten. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "Die ganze Welt wird schockiert sein, wenn ich Witali Klitschko in neun Runden erledigt habe", behauptet Kevin Johnson.

Share if you care.