Richard Branson stellt privates Raumschiff der Öffentlichkeit vor

8. Dezember 2009, 10:29
38 Postings

In 18 Monaten soll der erste SpaceShipTwo-Touristenflug starten - Ticket wird 200.000 US-Dollar kosten

Washington - Der britische Milliardär Richard Branson stellte am Montag im US-Bundesstaat New Mexico das privat entwickelte Raumschiff "SpaceShipTwo" seiner Firma Virgin Galactic vor, das Touristen für 200.000 US-Dollar (135.000 Euro) pro Person ab 2012 an die Grenze zum Weltraum und in die Schwerelosigkeit befördern soll.

In etwa 18 Monaten wolle er gemeinsam mit seiner Familie an Bord des ersten Urlaubsflugs sein, kündigte Branson an. Touristen sollen in dem Raumschiff "herumschweben und zu Astronauten werden", versprach er. Die ersten Testflüge sind für Anfang 2010 geplant.

800 Gäste bei der Präsentation

Nach Angaben einer Sprecherin des Unternehmens Virgin Galactic waren 800 Gäste zu der Vorstellung bei Sonnenuntergang eingeladen. Mit dabei waren der kalifornische Gouverneur Arnold Schwarzenegger und die Unternehmerin Sonja Rohde aus Hagen in Nordrhein-Westfalen, die bereits ein Ticket als "Privatastronautin" gebucht hat.

"Ich kann es kaum fassen, dass die erste Reise jetzt in greifbare Nähe rückt", sagte die 34-Jährige wenige Stunden vor der Enthüllung. Etwa 300 Menschen haben dem Sender CNN zufolge bereits einen Platz in dem Shuttle mit einer Anzahlung reserviert. Der Preis für das etwa zweieinhalbstündige Abenteuer liegt bei rund 200.000 Dollar (umgerechnet etwa 135.000 Euro). Schwarzenegger lobte Branson als "außergewöhnlichen Visionär", den Luftfahrtpionier Burt Rutan als "einen der großartigsten Weltraumingenieure aller Zeiten".

Das 18 Meter lange, weiß glänzende "SpaceShipTwo", das zwei Piloten und sechs Passagieren Platz bietet, soll mit dem Trägerflugzeug "WhiteKnightTwo" in rund 15 Kilometer Höhe gebracht werden. Dort wird die Kapsel ausgeklinkt, der eingebaute Raketenantrieb soll sie mit rund 3.200 Stundenkilometern auf eine Höhe von 110 Kilometer bringen. In der Schwerelosigkeit dieses Suborbitalfluges sollen die Reisenden dann ihre Sitze verlassen dürfen und aus Bullaugen auf die Erde blicken können.

Sechs Minuten Schwerelosigkeit

Nach etwa sechs Minuten Schwerelosigkeit  tritt die Kapsel dann die Rückreise zur Erde an. Sie werde "wie ein gigantischer Federball" zu Boden schweben, sagte Branson. Durch die guten Gleiteigenschaften solle die Hitzeentwicklung beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre minimiert werden. Auf der Webseite von Bransons Unternehmen Galactic Virgion können bereits Tickets gebucht werden; die Anzahlung beträgt 20.000 Dollar. (red/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Das "SpaceShipTwo" (Mitte) zwischen den beiden Rümpfen des Trägerflugzeugs "WhiteKnightTwo".

  • Bild nicht mehr verfügbar

    "SpaceShipTwo" in der Seitenansicht. Das Privatraumschiff fasst sechs Passagiere und zwei Piloten.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im kommenden Jahr sollen die ersten Testflüge absolviert werden. Ab 2012 will Richard Branson mit kommerziellen Reisen ins angrenzende All beginnen.

Share if you care.