NATO schickt 7.000 zusätzliche Soldaten

7. Dezember 2009, 18:33
5 Postings

44 Staaten bei Truppensteller-Treffen in Hauptquartier des Verteidigungsbündnisses

Brüssel - Die Verbündeten der USA haben jetzt auch offiziell die Entsendung von rund 7.000 zusätzlichen Soldaten nach Afghanistan bestätigt. Dies teilte NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen am Montag in Brüssel mit. Die am Einsatz der Afghanistan-Schutztruppe ISAF beteiligten 44 Staaten hätten am Montag bei einem Truppensteller-Treffen im militärischen NATO-Hauptquartier in Mons die Bereitstellung der "knapp 7.000" zusätzlichen Soldaten mitgeteilt. Die NATO-Außenminister hatten am vergangenen Freitag bei Beratungen in Brüssel einen entsprechenden Beschluss gefasst.

Zusammen mit 30.000 Soldaten aus den USA, deren Entsendung zuvor von Präsident Barack Obama angekündigt worden war, werden die derzeit 83.500 ISAF-Truppen damit um insgesamt 37.000 Soldaten verstärkt.

Rasmussen sagte, er habe "klare Hinweise auf weitere Beiträge im Laufe des Jahres 2010, die die zusätzlichen Truppen der Nicht-US-Länder der ISAF über 7.000 hinaus erhöhen werden". Er sprach von einer "erfolgreichen Truppensteller-Konferenz". "Es bleibt nun noch die Arbeit, diese Ankündigungen in Fähigkeiten an Ort und Stelle umzusetzen." (APA)

Share if you care.