Hrdlicka bekommt kein Ehrengrab in Wien

9. Dezember 2009, 14:28
1 Posting

Bildhauer wird im Grab seiner verstorbenen Frau beigesetzt

Wien - Der am Wochenende im Alter von 81 Jahren verstorbene Bildhauer Alfred Hrdlicka hat Zeit seines Lebens Ehrungen prinzipiell nicht angenommen. Auch Ehrengrab wird er keines erhalten. Was daran liegt, dass Hrdlicka schon zu Lebzeiten verfügt hat, im Grab seiner verstorbenen Frau Barbara beigesetzt zu werden, berichtete ein Sprecher des Wiener Bürgermeisters Michael Häupl am Montag.

Das Begräbnis für  Hrdlicka findet am 19. Dezember am Zentralfriedhof statt. Wie die Galerie Hilger bestätigte, beginnt das öffentliche Begräbnis um 11.30 Uhr (zweites Tor, Halle 2). Unter den erwarteten Ehrengästen sollen sich auch Bundespräsident Fischer, Bürgermeister Häupl und Ex-Vizekanzler Molterer befinden.

Die imposante letzte Ruhestätte wurde vom Künstler selbst gestaltet. Auf dem Grab thront unter anderem ein massiver bronzener Frauentorso, der sich mit dem Tod vereinigt. Falls dies im Nachlass nicht anders geregelt bzw. ausgeschlossen wurde, würde die Stadt Pflege und Betreuung des Grabes übernehmen, teilte die Gemeinde mit.  (APA)

Share if you care.