Murdoch tauscht Sky-Vorstandschef aus

7. Dezember 2009, 10:26
posten

Williams geht Ende März, Sullivan folgt - Bezahlfernsehsender kommt nicht in Schwung

 Medienmogul Rupert Murdoch will bei seinem kriselnden Bezahlfernsehsender Sky mit einem neuen Vorstandschef die Wende schaffen. Der erst vor gut einem Jahr an der Konzernspitze installierte Murdoch-Vertraute Mark Williams wird Anfang April durch einen anderen Manager aus dem Medien-Imperium des Hauptaktionärs ersetzt.

Sky hat bisher seine Ziele nicht erreicht

Sky teilte am Mittwochabend mit, Williams werde am 31. März aus persönlichen Gründen sein Amt niederlegen. Sein Nachfolger werde Brian Sullivan, der vom britischen Schwestersender BSykB kommt. Er soll bereits zum Jahresbeginn als Vize-Vorstandschef bei Sky einsteigen. Derzeit arbeitet Sullivan als Managing Director Customer Group von BSykB.

Unter Williams hat Sky bisher nicht seine Ziele erreicht. Trotz einer Generalüberholung mit hohen Investitionen lockte das aus dem verlustträchtigen Abosender Premiere hervorgegangene Unternehmen weniger zahlende Zuschauer an als erwartet - einzig die Verluste wuchsen.

Der Australier Murdoch war 2008 bei Premiere eingestiegen, hatte das Management mit eigenen Leuten besetzt und zur Rettung des Senders eine Kapitalspritze von 450 Millionen Euro organisiert. Mittlerweile hält er über seinen Medienkonzern News Corp 40 Prozent. (APA)

 

Link

Sky

Share if you care.