Theater bietet WLAN-Untertitel

7. Dezember 2009, 08:17
2 Postings

AirScript lässt Besucher im Text mitlesen - Niedrige Helligkeit soll Störung anderer Besucher verhindern

Eine neue Idee eines englischen Theaters soll nun Menschen helfen, die Probleme haben, der Handlung von fremdsprachigen Musicals oder Opern zu folgen, weil sie den Text nicht verstehen. Das Shaftesbury Theater in London bietet für einen geringen Aufpreis nun persönliche Untertitel über WLAN für seine Besucher an, berichtet die New York Times. Ein handliches Gerät mit orangenem LED-Display zeigt den Text der Aufführung Zeile für Zeile in Echtzeit. Genutzt wird dabei konventionelle WLAN-Standard, der durch zusätzliche Übertragungswege unterstützt wird, um die etwaige Ausfälle zu kompensieren.

Störung

Die Anzeige des AirScript-Geräts leuchtet nur schwach, denn andere Besucher sollen durch die Verwendung der Live-Untertitel nicht gestört werden. Hauptzielgruppe des neuen Angebots sind Touristen, die sich Aufführungen in englischer Sprache ansehen. Etwa sechs Pfund kostet die Leihgebühr für die Hilfsgeräte. Insgesamt kann das Shafesbury 200 Empfänger versorgen. Dafür, dass die Untertitel auch tatsächlich in Echtzeit übertragen werden, sorgt ein eigener Mitarbeiter. Er gibt die Zeilen immer wieder manuell ein, um auf individuelle Unregelmäßigkeiten der Aufführung eingehen zu können.

Interesse

Bei anderen Theatern soll diese Idee auf großes Interesse stoßen. Im Moment führt das Shaftesbury Theater das amerikanische Musical Hairspray auf und bietet Untertitel in Chinesisch, Deutsch, Italienisch und fünf weiteren Sprachen an. Entwickelt wurde das System von dem Unternehmen Cambridge Consultants in Großbritannien. Nun sollen Theater weltweit davon überzeugt werden, ebenfalls mehrsprachige Live-Untertitel anzubieten. (pte)

Share if you care.