Wrabetz ist Mitglied des Executive Board der EBU

6. Dezember 2009, 18:38
9 Postings

"Auf europäischer Ebene noch stärker für Anliegen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks einsetzen", so der ORF-Generaldirektor

Wien - ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz wurde von der Generalversammlung der European Broadcasting Union (EBU) am 2. Dezember 2009 in Genf zum Mitglied des Executive Board der Europäischen Rundfunkunion gewählt. "Diese neue Funktion gibt dem ORF Gelegenheit, sich auch auf europäischer Ebene noch stärker für die Anliegen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks einzusetzen", sagte Wrabetz in einer Aussendung am Sonntag.

Die EBU ist weltweit der größte Zusammenschluss nationaler öffentlich-rechtlicher Rundfunkanbieter. Sie hat 75 aktive Mitglieder aus 56 Ländern in und rund um Europa sowie 43 assoziierte Mitglieder in der ganzen Welt. Die EBU vertritt die Anliegen der öffentlich-rechtlichen Medienunternehmen und fördert deren Zusammenarbeit in programmlichen und technischen Fragen. (APA)

Share if you care.