Erfolgreicher zweiter Einkaufssamstag

6. Dezember 2009, 17:28
35 Postings

Mehr Frequenz und mehr Umsatz als am ersten Einkaufswochenende

Wien - Breite Zufriedenheit herrschte bei den heimischen Händlern über die Umsätze am zweiten Einkaufssamstag im heurigen Advent. Im Gegensatz zum vergangenen Samstag sei diesmal mehr gekauft worden, am ersten Einkaufssamstag wurde eher gustiert. "Heute sind wir schon einen Schritt weiter - es herrscht auch Kauflaune", sagte Erich Lemler, Obmann der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).

750.000 Shopper in Wien

Allein in Wien waren rund 750.000 Shopper unterwegs. Auch aus den anderen Bundesländern wurde großteils eine bessere Kundenfrequenz als in der Vorwoche gemeldet - vor allem im Westen, wo der Wintereinbruch die Kauflust geradezu beflügelte. Sehr gutes Geschäft erwarten sich die Händler auch am morgigen Fenstertag und dem Marienfeiertag.

Laut Wiener Kammerpräsidentin Brigitte Jank wurde in der Bundeshauptstadt im Vergleich zum ersten Adventssamstag ein Umsatzplus von etwa 20 Prozent verbucht. Überdurchschnittlich viele Kauflustige tummelten sich in der Innenstadt, der Inneren Mariahilfer Straße und der Währinger Straße. Auch die Einkaufscenter zogen eine positive Bilanz. Die Nachfrage ist in allen Bereichen gleich gut gewesen, nur der Schmuckhandel berichtete noch von Kaufzurückhaltung.

Schnee sorgt für Kauflaune im Westen

In den westlichen Bundesländern hat Frau Holle die Kauflust der Österreicher sowie zahlreicher Touristen angekurbelt. Bis auf den letzten Platz gefüllte Parkgaragen und ein Riesengedränge in den Gassen und Geschäften der Altstadt meldete Salzburg, wobei hier ein Trend zu hochwertigen Geschenken festgestellt wurde. Auch aus Vorarlberg und Tirol kam eine positive Bilanz mit durchwegs höheren Umsatzzahlen als am vergangenen Wochenende.

Auch deutsches Weihnachtsgeschäft zieht an

Auch in Deutschland hat das Weihnachtsgeschäft nach dem langsamen Start am zweiten Advent etwas mehr angezogen. Die Stimmung bei Kunden und Händlern sei gut, erklärte der Handelsverband Deutschland (HDE) am Sonntag in Berlin. Der Einzelhandel seien mit der zweiten Adventswoche zufriedener als mit den Tagen vor dem ersten Advent, wie eine bundesweite Trendumfrage ergeben habe. Für kommendes Wochenende erwarteten die Händler ein noch lebhafteres Weihnachtsgeschäft, sagte HDE-Sprecher Hubertus Pellengahr. (APA)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Auch in Deutschland hat das Weihnachtsgeschäft nach dem langsamen Start am zweiten Advent etwas mehr angezogen.

Share if you care.