Samsungs erstes Touchscreen-Handy mit Ökotouch

5. Dezember 2009, 09:44
45 Postings

Das Blue Earth ist aus Recycling-Materialien hergestellt und solarbetrieben

Mehr als eine Milliarde neuer Handys werden 2010 erzeugt und betrieben werden. Da können selbst kleine Schritte zu umweltfreundlichem Design große Unterschiede machen. Samsung, das bereits ein Handy aus Recycling-Materialien herausbrachte, bietet jetzt das erste Touchscreen-Handy mit grünem Touch: Das Gehäuse aus wiederverwertetem Plastik (Wasserflaschen), die Stromversorgung aus Solarzellen auf der Rückseite. Funktional entspricht das "Blue Earth" anderen High-End-Handys von Samsung, wobei das Display kleiner als bei anderen Modellen ist, was Onlinefunktionen etwas beeinträchtigt. Davon abgesehen läuft Websurfen auf dem Blue Earth rund, für Facebook, Twitter & Co sind eine Reihe von Apps vorinstalliert. Allerdings gibt es weder in senkrechter noch waagrechter Verwendung des Geräts eine volle Qwertz-Tastatur: Die Eingabe erfolgt über eine numerische Tastatur wie seinerzeit beim SMS-schreiben.

Eine Stunde Laden, zehn Minuten Telefonieren

Die Solarzellen brauchen gutes Sonnenlicht, nach Herstellerangaben bringt eine Stunde Laden zehn Minuten Gesprächszeit. Vor allem im Winter wird darum der meiste Strom eher aus der Steckdose kommen. Ein "Ökomodus" versucht automatisch, so sparsam als möglich mit Strom umzugehen. (Helmut Spudich/ DER STANDARD Printausgabe, 5. Dezember 2009)

 

  • Öko-Handy von Samsung
    foto: samsung

    Öko-Handy von Samsung

Share if you care.