Black Wings im Tief

4. Dezember 2009, 22:09
posten

Dritte Niederlage in Folge - Zagreb gewinnt in Linz 5:4 in der Verlängerung

Linz - Die Linzer Black Wings haben am Freitag in der 28. Runde der Erste Bank Eishockey Liga die dritte Niederlage in Folge kassierte. Vor eigenem Publikum gab der Tabellenzweite gegen Medvescak Zagreb einen 4:1-Vorsprung aus der Hand und unterlag in der Verlängerung mit 4:5 (0:0,2:1,2:3/0:1). Die Kroaten, die auch das Duell am vergangenen Freitag für sich entschieden hatten, sind weiterhin Achte.

Nach einem tor- und ereignislosen ersten Drittel - kurz vor Spielbeginn fiel Zagrebs Standardgoalie Kristan verletzt aus - brachte Hecimovic die Gäste in der 21. Minute mit 1:0 in Führung. Doch Linz konterte, verschaffte sich durch Oberkofler (34.) und zwei Treffer Purdies kurz vor und kurz nach der zweiten Pause (36., 43.) mit 3:1 wieder die Oberhand. Der Powerplay-Treffer von Iberer (45.) schien die Linzer endgültig auf die Siegerstraße zu bringen.

Dann aber kamen jene nur 2:37 Minuten, in denen Linz völlig von der Rolle war und die "Bären" das Spiel noch auf den Kopf stellten. Zwei Treffer von Ouellette (48., 51.) und einer von Sertich (50.) führten das 4:4 herbei und machten eine Verlängerung notwendig. Nachdem der Linzer Baumgartner auf die Strafbank geschickt wurde, avancierte Heerema (richtig) schließlich zum Schützen des Siegestors. (APA)

EHC LIWEST Linz - KHL Medvescak Zagreb 4:5 n.V. (0:0,2:1,2:3/0:1). Linzer Eishalle, 2.200, SR Bogen. Tore: Oberkofler (34.), Purdie (36., 43.), Iberer (45./PP) bzw. Hecimovic (21.), Ouellette (48., 51.), Sertich (50.), Jarema (62./PP). Strafminuten: 6 bzw. 14

Share if you care.