Erneute Bestzeit für Walchhofer

4. Dezember 2009, 19:20
posten

Franzose Dalcin stürzte in Beaver Creek schwer

Beaver Creek - Michael Walchhofer hat auch im dritten Training für die Spezialabfahrt am Samstag in Beaver Creek Bestzeit erzielt. Dieses erstmals unmittelbar vor der Kombiabfahrt durchgeführte Zusatztraining für die Spezialisten war Freitagfrüh geprägt von einem schweren Sturz des Franzosen Pierre-Emmanuel Dalcin, der mit dem Rettungsschlitten abtransportiert und ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach ersten Informationen soll der bereits mehrmals in seiner Karriere schwer gestürzte Franzose dabei zwar das Bewusstsein behalten haben, er erlitt aber Verletzungen sowohl an der Schulter als auch am Knie und am Knöchel. Dalcin war beim Harrier-Jump kurz vor dem Ziel, wo es am Vortag auch den Österreicher Rainer Schönfelder erwischt hatte, zunächst mit einem Richtungstor kollidiert und dann ins Fangnetz gekracht. Wegen der frühen Startzeit hatten viele Läufer auf der noch schattigen Raubvogelpiste einige Sichtprobleme.

Nicht ins Ziel kam auch der junge Österreicher Manuel Kramer, der Flachauer blieb aber unversehrt. Sein Landsmann Andreas Buder musste wegen Dalcin abgewunken werden und bei Minus 22 Grad beim Pumphouse 15 Minuten warten, ehe er weiterfahren konnte. Geführt wurde der Niederösterreicher dann als Letzter mit dem "Rekord-Rückstand" von 15:14,39 Minuten.

Walchhofer wollte seine neuerliche Bestzeit nicht überbewerten, vor allem weil mit den später in der Kombi startenden Didier Cuche, Aksel Lund Svindal und Bode Miller einige Abfahrts-Mitfavoriten nicht am Start gewesen waren. "Zudem haben mich die Unterbrechungen eher eingeschläfert, erst zum Schluss bin ich richtig wach geworden. So gesehen ist die Bestzeit eh erstaunlich", meinte der Salzburger. "Am Samstag muss ich aber sicher mehr zeigen, so gewinne ich nicht. Gottseidank habe ich ein gutes Gefühl beim Material", so Walchhofer, der ein Anliegen hat. "Den Harrier-Jump müssen's entschärfen!" (APA)

Ergebnisse des 3. Abfahrtstrainings in Beaver Creek am Freitagfrüh nur für Abfahrtsspezialisten (31 Starter):

1. Michael Walchhofer (AUT) 1:45,05 Min. - 2. Robbie Dixon (CAN) +0,14 - 3. Yannick Bertrand (FRA) 0,18 - 4. Klaus Kröll (AUT) 0,28 - 5. David Poisson (FRA) 0,50. Weiter: 9. Mario Scheiber (AUT) 1,35 - 10. Christoph Gruber (AUT) 1,79 - 11. Georg Streitberger (AUT) 1,96 - 21. Hans Grugger (AUT) 2,97 - 28. Andreas Buder (AUT/gestoppt) 15:14,39. Ausgeschieden u.a.: Manuel Kramer (AUT), Pierre-Emmanuel Dalcin (FRA)

Share if you care.