"Le Figaro" mit "NYT"-Beilage

4. Dezember 2009, 11:57
posten

"Man kann die Welt nicht nur von einem Standpunkt aus betrachten"

Die rechtskonservative französische Zeitung "Le Figaro" gibt sich transatlantisch: Seit Freitag gibt es einmal wöchentlich eine achtseitige Beilage mit Artikeln der "New York Times", die ins Französische übersetzt sind. "Man kann die Welt nicht nur von einem Standpunkt aus betrachten, nämlich dem unserem. Wir brauchen neue Sichtweisen", heißt es dazu. Die neue Beilage sei auch eine Reaktion auf die anhaltende Zeitungskrise: "Wir teilen die Überzeugung, dass die großen Tageszeitungen eine Zukunft haben, wenn sie die Revolution des Internets mitmachen", heißt es.

"New York Times" hatte zuvor eine englischsprachige Beilage in der Zeitung "Le Monde" veröffentlicht. Ziel war nicht nur die Ausweitung des Leserkreises, sondern vor allem der europäische Werbemarkt. Dieser dürfte sich in Frankreich allerdings leichter erschließen lassen, wenn die Artikel aus dem Englischen übersetzt sind. (APA)

Share if you care.