Miss-Verhältnisse im Wiener WUK

4. Dezember 2009, 10:11
posten

Die H.A.P.P.Y.-Bande lädt zur jährlichen Kür der Miss H.A.P.P.Y. - An den Plattentellern: Jonatore, Patricio Salgado, Simonaggio und Rene Saffarnia

Wenn die H.A.P.P.Y.-Bande zur jährlichen Kür der Miss H.A.P.P.Y. lädt, können sich die Mies- und Missen-Macher dieser Welt etwas abschauen. Denn bei Wiens bekanntestem House-Club (Chef: Tomtschek) To geht es um ironische Überspitzung und ein gesundes Verhältnis zum Wahnsinn in der Welt da draußen, dem ja bekanntlich wieder nur mit einer gesteigerten Portion Wahnsinn entgegenzutreten ist. In Worte lässt sich diese eigenwillige Inszenierungsaktion kaum fassen - aber schließlich kann bei der dienstältesten Party der Stadt sowieso nichts schiefgehen. Dafür sorgen heute Abend auf musikalischer Seite die DJs Jonatore, Patricio Salgado, Simonaggio und Rene Saffarnia. Wobei die musikalischen Verhältnisse ebenso statisch sind wie die Güte der Sause an sich. Beschallt wird nach wie vor zwischen House und Easy Listening. (lux, DER STANDARD - Printausgabe, 4. Dezember 2009)

4. 12., WUK, 1090 Wien, 21.00

Share if you care.