Prödl siegt mit Werder

3. Dezember 2009, 23:44
14 Postings

Donezk gibt Punkte ab - Roma, Eindhoven, Bilbao und Lissabon ziehen in K.o.-Phase ein - Hoheneder verliert

Wien - Nur noch Österreichs Fußball-Meister Red Bull Salzburg steht nach dem 5. Spieltag der Europa League mit dem Punktemaximum von 15 Zählern da. Schachtjor Donezk, amtierender UEFA-Cup-Sieger, hat am Donnerstag in Gruppe J daheim gegen den FC Brügge mit einem 0:0 erstmals Punkte abgegeben, deshalb sind nur die Mozartstädter in Gruppe G mit fünf Siegen makellos.

Am Donnerstag das Ticket fürs Sechzehntelfinale gelöst haben AS Roma (2:1 gegen Basel), PSV Eindhoven (1:0 gegen Sparta Prag mit Niklas Hoheneder), Athletic Bilbao (3:0 gegen die Austria) und Sporting Lissabon (1:1 gegen Heerenveen). Eindhoven und Sporting gelangen die entscheidenden Treffer zum Aufstieg jeweils in der Nachspielzeit. Zuvor waren bereits Donezk, Salzburg, Villarreal. Ajax Amsterdam, Hamburger SV, Hapoel Tel Aviv, Galatasaray Istanbul, Fenerbahce Istanbul, Benfica Lissabon, Everton und Werder Bremen als Teilnehmer an der K.o.-Phase festgestanden.

Erfolgreicher als für Hoheneder verlief der Abend für Sebastian Prödl, der beim 4:1-Heimsieg von Werder Bremen in der Austria-Gruppe gegen Nacional Funchal in der Innenverteidigung durchspielte. Werder ist mittlerweile 22 Pflichtspiele in Folge ungeschlagen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Jubel bei Marcelo Morenos und Prödls Werder

Share if you care.