Austria schrammt am Abbruch vorbei

3. Dezember 2009, 21:29
684 Postings

Veilchen unterlagen Bilbao in einem Skandalspiel im Horrsta­dion mit 0:3 - 20 Minuten Unterbre­chung nach Zuschauer­ausschreitungen

Wien - Für die Austria ist die leise Hoffnung auf den Aufstieg aus der Europa-League-Gruppenphase am Donnerstagabend in einem Skandalspiel zu Ende gegangen. In einem Spiel, das nach Zuschauerausschreitungen nahe am Abbruch stand, mussten sich die dringend auf einen Sieg angewiesenen Violetten Athletic Bilbao 0:3 (0:1) geschlagen geben. Die Wiener scheiterten damit wie Rapid und Sturm Graz als dritter von vier österreichischen Fußball-Clubs am Einzug in die Runde der besten 32 Teams.

Fernando Llorente (19., 83.) und Mikel San Jose (62.) besiegelten die erste Austria-Niederlage im Horr-Stadion seit 23 Pflichtspielen. Im Europacup war der ÖFB-Cupsieger in der Arena am Verteilerkreis in zwölf Partien gar seit Juli 2000 und damit über neun Jahre unbesiegt gewesen. Negativer Höhepunkt war jedoch ein Spielabbruch in der 67. Minute, nachdem violette Fans nach dem zweiten Gegentreffer das Spielfeld gestürmt hatten. Erst nach 20-minütiger Pause ging es weiter. Die Austria erwartet als wohl kleinstes Übel eine empfindliche Geldstrafe vonseiten der UEFA.

Austria draußen, Bilbao weiter

Athletic verbuchte damit als zweite Mannschaft nach Werder Bremen den Aufstieg aus Gruppe L, die Austria spielt am 16. Dezember auf Madeira gegen Nacional Funchal nur noch um den dritten Platz.

18 Minuten währte bei der Austria im mit 11.000 Zuschauern ausverkauften Horr-Stadion die Hoffnung auf den ersten Erfolg in der Gruppenphase. Nachdem die Wiener durch einen Freistoß (8.) des nach seiner Erkrankung wieder in der Start-Elf gerückten Milenko Acimovic erstmals in Erscheinung getreten war, nutzten die Basken ihre erste sich bietende Torchance zur Führung.

Ein Yeste-Freistoß prallte zunächst an die Latte, ehe Javi Martinez den Ball aus klarer Abseitsposition wieder in den Strafraum beförderte. San Jose traf per Kopf erneut die Latte, danach staubte Spaniens Teamstürmer Llorente aus kurzer Distanz ab. Für den Tabellenachten der Primera Division, dem bereits ein Remis reichte, war dieses Tor mehr als nur die halbe Miete.

Die von Coach Karl Daxbacher mit einem 4-1-4-1-System aufs Feld geschickte Austria suchte zwar den Ausgleich, bis auf Freistöße von Liendl (26.) und Kapitän Acimovic (35.) waren Chancen aber Mangelware. Bilbaos Defensive stand zu sicher, Entlastung schafften sich die von Trainer Joaquin Caparros unermüdlich angetriebenen Gäste durch lange Bälle auf den schwer zu kontrollierenden Llorente.

Ausschreitungen

Während die Austria in der Offensive trotz viel Laufarbeit harmlos blieb, nutzten die Basken ihre Chancen eiskalt. Nachdem die Favoritner den Ball nicht aus der Gefahrenzone gebracht hatten, stellte San Jose mit einem wuchtigen Schuss auf 2:0 für Athletic. Danach entlud sich bei Teilen der bereits mit bengalischen Feuern negativ in Erscheinungen getretenen Austria-Fans der Frust.

Athletics Ersatzspieler wurden von den Rängen beworfen, der norwegische Schiedsrichter Svein Oddvar Moen unterbrach nach Intervention des vierten Unparteiischen daraufhin die Partie. Als sich Austria-Fans von der Osttribüne dann auch noch den Weg auf das Spielfeld bahnten, schickte der Referee die Teams in die Kabine. Polizei stürmte auf das Spielfeld, ein Spielabbruch stand im Raum.

Erst nachdem die Anhänger von Club-Offiziellen beruhigt werden konnten, wurde die Partie wieder angepfiffen. Für die Austria war das Spiel da aber bereits gelaufen. Auch mit dem als zweiten Stürmer neben Diabang eingetauschten Schumacher ließ sich Bilbaos Abwehr nicht mehr in Verlegenheit bringen. Auf der Gegenseite war Athletic im Konter die weitaus gefährlichere Elf. Als Yeste (73.) und Llorente (81.) bereits vehement angeklopft hatten, sorgte Letzterer mit seinem zweiten Treffer an diesem Abend per Abstauber für den Endstand. (APA)

FK Austria Wien - Athletic Bilbao 0:3 (0:1)
Wien, Franz-Horr-Stadion, 11.000 (ausverkauft), SR Svein Oddvar Moen/NOR.

Torfolge:
0:1 (19.) F. Llorente
0:2 (62.) San Jose
0:3 (83.) F. Llorente

Austria: Safar - Klein, Bak, Dragovic, Suttner - Baumgartlinger - E. Sulimani (49. Krammer), Junuzovic, Liendl (58. Schumacher), Acimovic - Diabang (81. Topic)

Athletic: Iraizoz - Iraola, San Jose, Amorebieta, Castillo - Gurpegi (72. Etxebarria), Javi Martinez, Iturraspe, Yeste, - F. Llorente (84. Diaz de Cerio), Muniain (63. De Marcos)

Gelbe Karten: Dragovic, Sulimani bzw. San Jose

  • Austria-Fans drängen von der Tribüne auf den Rasen des Franz-Horrstadions.
    foto: epa/herbert neubauer

    Austria-Fans drängen von der Tribüne auf den Rasen des Franz-Horrstadions.

Share if you care.