"Piratenchef" fordert Respekt für die Schweiz

3. Dezember 2009, 18:37
2 Postings

Aus einem Blog-eintrag des Parteivorsitzenden der deutschen "Piratenpartei" Aaron König

Wer aus dem deutlichen Ergebnis des Volksentscheides folgert, dass die absolute Mehrheit der Schweizer aus "Ausländerfeinden" und "Rassisten" besteht, macht es sich zu einfach - und beleidigt damit unsere Schweizer Nachbarn. Es mag solche bedauernswerten Menschen geben, denen alles Fremde suspekt ist und die andere Kulturen und Lebensweisen nicht respektieren - aber ich denke, sie sind eine kleine Minderheit, nicht nur in der Schweiz..

Es ging bei diesem Schweizer Volksabstimmung natürlich auch nicht wirklich um Bauwerke, die sind lediglich Symbole. In der Mehrheitsentscheidung der Eidgenossen drückt sich vielmehr ein Unbehagen gegen eine politische Bewegung mit Allmachtsanspruch aus, die die Gleichberechtigung der Geschlechter, die pluralistische Gesellschaft und die Demokratie explizit ablehnt. (DER STANDARD, Printausgabe, 4.12.2009)

Share if you care.