Alitalia kooperiert mit Aeroflot

3. Dezember 2009, 16:01
posten

Alitalia-Chef Colaninno: Aufbau von industrieller und kommerzieller Partnerschaft

Rom - Die italienische Fluggesellschaft Alitalia hat am Donnerstag in Rom ein Abkommen mit Aeroflot unterzeichnet. Ziel ist es, eine industrielle und kommerzielle Partnerschaft aufzubauen, die zur Ausnutzung von Synergien führen könne, berichtete Alitalias Präsident Roberto Colaninno beim italienisch-russischen Gipfeltreffens in Rom.

Darüber hinaus soll das Abkommen der italienische Fluggesellschaft ermöglichen, mehr Touristen von Russland nach Italien zu bringen. Aeroflot will dagegen verstärkt in den Ländern im Mittelmeerraum Fuß fassen, erklärte Colaninno.

Die Förderung des Tourismus ist für die Regierung Berlusconi ein Hauptanliegen. "Der Fremdenverkehr macht heute 10 Prozent des italienischen Bruttoinlandsprodukts aus. In 35 Jahren wollen wir diesen Prozentsatz verdoppeln", erklärte der Ministerpräsident.

Die Tourismusindustrie beschäftigt in Italien zwei Millionen Menschen. Die wegen der Krise arg unter Druck geratene Branche verlangt Steuerentlastungen, um der Rezession standzuhalten. In Italien beträgt die Mehrwertsteuer in der Tourismusindustrie 10 Prozent, in Frankreich 5,5 Prozent und in Spanien 7 Prozent. Bei russischen und US-amerikanischen Touristen wurde im letzten Sommer ein fünfprozentiger Rückgang gemeldet, berichtet der Verband der italienischen Reisegesellschaften Assotravel.

Im Vorjahr hatte Aeroflot mit der Übernahme der finanziell angeschlagenen Alitalia geliebäugelt, letztendlich aber kein Angebot gestellt. (APA)

Share if you care.