Siebeneinhalb Jahre Haft für Sex-Täter

3. Dezember 2009, 15:19
4 Postings

31-Jähriger nahm Strafe an - Urteil rechtskräftig

Wien - Zu siebeneinhalb Jahren Haft ist am Donnerstagnachmittag im Wiener Straflandesgericht ein 31-jähriger Mann verurteilt worden, der im vergangenen Winter in der Bundeshauptstadt mehrere Frauen auf dem Nachhauseweg verfolgt hatte. In zwei Fällen kam es zu einer Vergewaltigung, in zwei weiteren blieb es beim Versuch, weil sich die Opfer zur Wehr setzten bzw. das Licht im Stiegenhaus anging. Der Täter, der vor dem Schöffensenat ein Geständnis ablegte, nahm die Strafe an. Das Urteil ist somit rechtskräftig.

Laut Anklage hatte sich der 31-Jährige stets nach Mitternacht bei U-Bahnstationen positioniert und gezielt auf Frauen gewartet, die ohne Begleiter unterwegs waren. Seine Freundin befand sich im Tatzeitraum - zwischen Anfang Dezember 2008 und Ende Jänner 2009 - infolge einer schweren Erkrankung in stationärer Spitalsbehandlung. (APA)

Share if you care.