Hubschrauber kappte Stromleitung

3. Dezember 2009, 16:16
3 Postings

Zwischenfall bei Filmaufnahmen - Pilot konnte sicher landen - Niemand verletzt

Innsbruck - Ein Hubschrauber hat in Reith bei Seefeld im Bezirk Innsbruck-Land eine Stromleitung der ÖBB beschädigt. Laut ersten Informationen der Polizei wurde der Helikopter bei Filmaufnahmen eingesetzt. Aus bisher ungeklärter Ursache flog der Pilot gegen die Stromleitung und dürfte sie dabei durchtrennt haben.

Zu dem Vorfall war es um 14.00 Uhr gekommen. Der Pilot konnte den Hubschrauber sicher landen. Verletzt wurde niemand. Nach Angaben der ÖBB handle es sich bei der durchtrennten Leitung um ein Erdungskabel. Dieses sei auf auf die Stromleitungen von ÖBB und Tiwag gefallen, wodurch ein Kurzschluss verursacht wurde. Der Strom war etwa eine Stunde ausgefallen und die Bahnstrecke zwischen Reith und Scharnitz unterbrochen. (APA)

Share if you care.