Publikumsratswahl ausschließlich per Fax möglich

3. Dezember 2009, 13:49
7 Postings

Stimmen können zwischen 26. Jänner und 1. Februar abgegeben werden - E-Voting, wie von einigen Publikums- und Stiftungsräten gefordert, wird es nicht geben

Die anstehende ORF-Publikumsratswahl findet auch diesmal wieder ausschließlich per Fax statt. E-Voting, wie von einigen Publikums- und Stiftungsräten gefordert, wird es nicht geben. Insgesamt sind 3,2 Millionen Gebührenzahler aufgerufen, zwischen 26. Jänner und 1. Februar sechs Mitglieder für den ORF-Publikumsrat zu wählen. Informationen zum Prozedere sowie zu den Kandidaten gibt es aber im Internet unter http://publikumsratswahl.orf.at sowie in einer Wahlinformationsbroschüre, die bis 22. Jänner verschickt wird.

Wahlberechtigt sind ausschließlich die ORF-Gebührenzahler und gültig sind nur jene Stimmen, die mittels Wahlformular innerhalb der Wahlfrist bei der Nummer 0800 208 108 per Fax einlangen. Das Wahlformular wird den Wahlberechtigten persönlich per Post zugestellt. Zur Wahl stehen insgesamt 23 Kandidaten, von denen sechs in den ORF-Publikumsrat geschickt werden. Drei von ihnen werden auch in den ORF-Stiftungsrat entsandt. (APA)

Share if you care.