Österreicher sind fleißige Bahnfahrer

3. Dezember 2009, 13:18
7 Postings

2008 wurden pro Kopf 1.253 Kilometer zurückgelegt

Wien - Die Österreicher sind fleißige Bahnfahrer: 2008 wurden pro Kopf 1.253 Kilometer zurückgelegt. Das entspricht einem Plus von 163 Kilometern im Vergleich zu 2007, teilte der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) am Donnerstag mit. Die Alpenrepublik belegt damit den zweiten Platz im EU-Vergleich. Spitzenreiter ist Frankreich mit 1.377 Kilometern pro Einwohner (+27).

Am wenigsten Bahn gefahren wird in Litauen mit 112 Kilometern (-8). Europaweite Nummer 1 ist die Schweiz mit 2.422 Kilometern (+319). Dänemark (1.065 Kilometer) kommt im Ranking auf Platz drei und liegt damit vor Belgien (1.000 Kilometer) und Deutschland (934 Kilometer). Zu den Schlusslichtern zählen neben Litauen noch Griechenland (187 Kilometer) und Estland (209 Kilometer). Malta und Zypern kommen im Vergleich nicht vor, da es dort keine Eisenbahn gibt.

Insgesamt wurden in Österreich 2008 mehr als zehn Milliarden Kilometer Bahn gefahren. Für heuer geht der VCÖ davon aus, dass die Zahl der zurückgelegten Kilometer weiter steigen wird. Um wie viel genau, lasse sich aber nur schwer prognostizieren, sagte VCÖ-Sprecherin Eva Neumeier zur APA. Ein Anstieg von zehn Prozent könnte ihrer Ansicht aber schon möglich sein.

Hauptmotiv für die Bahnnutzung in Österreich ist die Umweltfreundlichkeit, so der VCÖ. An zweiter Stelle liegt Sicherheit, gefolgt von der Bequemlichkeit der Bahn und der Möglichkeit während des Fahrens zu arbeiten. (APA)

Share if you care.