Qigong für sportliche Frühaufsteher

3. Dezember 2009, 12:50
15 Postings

Chinesischen Meditations- und Bewegungsübungen unter der Anleitung eines Mediziners

Graz - "Qigong am Freiheitsplatz" nennt sich das Projekt von Grazer Gesundheitsstadtrat Wolfgang Riedler, das ab dem 4. Dezember am Grazer Freiheitsplatz stattfinden soll. Gedacht ist das Angebot, eine halbe Stunde bei den chinesischen Meditations- und Bewegungsübungen mitzumachen, für winterharte Frühaufsteher: Unter der Anleitung eines Mediziners wird jeden Freitag ab 7.30 Uhr im Freien geübt.

Stärkung der Abwehrkräfte

"Gerade im Winter ist die Stärkung der Abwehrkräfte wichtig", begründete Riedler den Entschluss, die "chinesische Turnstunde" zu finanzieren. Nachsatz an die Zweifelnden: "Qigong kann man auch mit Mantel und Schal praktizieren." Nur bei ausgesprochenem Schlechtwetter wie Regen oder Schneefall werde die wöchentliche Einheit entfallen. Das Projekt startet in Kooperation mit dem Zentrum für Gesundheitskompetenz und soll so lange fortgeführt werden, "bis keiner mehr kommt", wie der Gesundheitsstadtrat am Donnerstag bei der Präsentation erklärte. Mit "Qigong am Freiheitsplatz" möchte der Stadtrat seinem Ziel, Graz zur gesündesten Stadt zu machen, näher kommen. (APA)

Share if you care.