Verstärkung für das Elefantenteam

3. Dezember 2009, 11:25
7 Postings

Die Elefantenkuh Numbi und das Kalb Kibo kommen aus dem Zoo in Wuppertal

Zwei Elefanten aus Deutschland sind gestern in den Elefantenpark des Tiergarten Schönbrunn eingezogen. Die 17 Jahre alte Elefantenkuh Numbi ist mit ihrem Kalb Kibo vom Zoo Wuppertal nach Wien übersiedelt. Nachdem Elefantenbulle Pambo seit Ende Oktober im Zoo Cabarceno in Spanien lebt, verstärken die beiden neuen Dickhäuter die Elefantengruppe in Schönbrunn. In den ersten Tagen sind Numbi und Kibo von der Gruppe getrennt im Bullenbereich untergebracht und für die Besucher in der Außenanlage zu sehen. An die Herde werden sie langsam gewöhnt.

Die Elefantenfamilie des Tiergartens besteht neben den beiden Neuankömmlingen Numbi und Kibo aus den beiden Kühen Drumbo und Tonga und der sechsjährigen Mongu. "Der kleine Elefantenbulle Kibo ist mit seinen vier Jahren ein optimaler Spielgefährte für unsere Mongu", sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Bei den Elefanten leben Weibchen und Jungtiere in Gruppen zusammen, die von erfahrenen, älteren Elefantenkühen angeführt werden. Bullen leben als Halbwüchsige in Kleingruppen, erwachsene Bullen sind Einzelgänger. (red)

  • Numbi und Kibo begrüßen die Wiener Elefanten
    foto: tiergarten schönbrunn/gerhard kasbauer

    Numbi und Kibo begrüßen die Wiener Elefanten

Share if you care.