Miet-Christbäume als Klimaschutz

2. Dezember 2009, 22:24
8 Postings

Eine pfiffige Idee soll Weihnachtsstimmung, ein gutes Gewissen und Umsatz bringen

Ottawa - Pünktlich zum Weihnachtsfest bieten zwei neugegründete Firmen in Kanada klimafreundliche Miet-Christbäume an. Für rund 100 Dollar stellen die Mitarbeiter von Evergrow Christmas Trees und Carbonsync Christmas den umweltbewussten Mietern eine echte Tanne im Topf vor die Tür - und holen den Weihnachtsbaum nach drei Wochen wieder ab.

Carbonsync will die Bäume dann an Umweltgruppen weitergeben, die die Ex-Christbäume für Wiederaufforstungsprojekte nutzen können. Evergrow will die Mietbäume in eine Baumschule stellen und  bis zum nächsten Weihnachtsfest weiterpflegen. Wer will, kann sogar jedes Jahr aufs Neue ein und denselben Baum mieten - so lange er eben ins Wohnzimmer passt.

Üblicherweise kosten Christbäume in Kanada im Schnitt nur ein Viertel des Mietpreises, doch dafür enden sie dann auch am Müll. "Diese Bäume wachsen sechs bis zwölf Jahre lang, um dann für ein Weihnachten benutzt zu werden, und dann enden diese Bäume auf der Mülldeponie." Das sei eine enorme Ressourcenverschwendung. Bleiben die Bäume dagegen am Leben, helfen sie, der Luft das Treibhausgas CO2 zu entziehen - und helfen damit beim Klimaschutz. (APA)

Share if you care.