Gewalttaten in der DDR alarmieren Sowjettruppen

8. Dezember 2009, 17:00
6 Postings

Moskau erhöht die Bereitschaft seiner in der DDR verbleibenden Truppen: Allerdings zum eigenen Schutz, wie den USA versichert wird, vor Übergriffen wütender DDR-Bürger

Artikelbild
Titelseite vergrößern

Seite 2: "Nun auch in Moskau: KPdSU ringt um Führungsanspruch" - Nachdem das Imperium abgefallen ist, nähert sich die Implosion ihrem Zentrum. In Moskau muss sich das Zentralkomitee zunehmend damit auseinandersetzen, dass die Kritik am Führungsanspruch der Kommunisten immer deutlicher wird.

Artikelbild
Seite 2 vergrößern

Seite 4 - "Israel und Palästina: Zwei Völker - zwei Lösungen" - Nach Jahren der Intifada stehen einander die Konfliktparteien in unveränderten Positionen gegenüber. Für Frieden in unmittelbarer Zukunft besteht wenig Aussicht.

Artikelbild
Seite 4 vergrößern

Seite 23: "Auch die DDR krieg ihren VW" - Während die politische Situation täglich stärker in Auflösung ist, fädelt VW-Chef Carl Hahn das erste Joint-Venture einer westdeutschen Firma mit DDR-Unternehmen ein. Statt Trabis sollen Volkswagen gebaut werden.

Artikelbild
Seite 23 vergrößern

  • Die STANDARD-Faksimile-Seiten aus1989 sind ein Zeitgeschichte-Projekt in Zusammenarbeit mit der Österreichischen Nationalbibliothek. 
Link: onb.ac.at

    Die STANDARD-Faksimile-Seiten aus
    1989 sind ein Zeitgeschichte-Projekt
    in Zusammenarbeit mit der
    Österreichischen Nationalbibliothek.
    Link: onb.ac.at

Share if you care.