Keimlinge gegen Keime

2. Dezember 2009, 16:31
posten

Sprossen und Keimlinge machen den Körper fit für die kalte Jahreszeit

Vitaminreiche Ernährung stärkt das Immunsystem und schützt vor Schnupfen und Husten. "die umweltberatung" empfiehlt selbstgekeimte Sprossen und Keimlinge von der Fensterbank als wertvolle Nahrungsergänzung auf dem Winterspeiseplan. In einem kleinen Keimling steckt die ganze Kraft, die eine Pflanze zum Wachsen benötigen würde. So enthalten Weizenkeime im Vergleich zu normalen Weizenkörnern die 6-fache Menge an Folsäure, die 7-fache Menge an Vitamin K und sogar die 8-fache Menge an Vitamin B2. Eine Handvoll Keimlinge deckt damit schon den Tagesbedarf der Vitamine B6 und Folsäure und stärkt unser Immunsystem gegen Krankheitserreger, informiert "die umweltberatung" in einer Aussendung.

Vitamine und Ballaststoffe von der Fensterbank

Für die natürliche Regulierung der Darmflora sorgen die wertvollen Ballaststoffe in den Keimlingen. Schon 50 Gramm gekeimte Weizenkörner liefern mehr als ein Viertel der täglich empfohlenen Ballaststoffzufuhr. "Wer Kräuter oder Keimlinge immer rasch zur Hand haben möchte, kann die Vitaminspender einfach auf der Fensterbank ziehen. Kresse, Mungobohnen, Weizenkeimlinge und pikante Keimlingsmischungen sorgen für wertvolle Vitamine", erklärt Ernährungswissenschafterin Gabriele Wittner. (red)

Link

Infoblatt mit Rezepten ist auf www.umweltberatung.at downloadbar

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Gesunde Kresse-Keimlinge

Share if you care.