Erste Videotelefonie-App am iPhone

2. Dezember 2009, 13:25
11 Postings

Mit Fring können am iPhone Videoanrufe über WLAN getätigt werden können

Das iPhone hat zwar keine Kamera auf der Vorderseite, dennoch sind mit einer neuen Anwendung Videotelefonate möglich. Die bereits im App Store verfügbare Messaging-Anwendung Fring wurde nun um diese Funktion erweitert.

Videoanrufe über WLAN

Mit Fring können Nutzer mit ihren Kontakten aus Skype, MSN Messenger, Google Talk, Twitter, Yahoo, AIM und ICQ kommunizieren. Mit dem Update vom 30. November sind nun auch Videoanrufe mittels VOIP zu Skype und dem eigenen fring-Dienst möglich. Die kostenlose Anwendung funktioniert zwar grundsätzlich auch über 3G-Netze - Videotelefonie und VOIP-Anrufe sind allerdings nur über WLAN möglich.

Einbahn

Anwendungen für Videotelefonie blieben bislang am iPhone aus, da das Smartphone nur eine Kamera auf der Rückseite besitzt. Zwar gibt es etwa auch Skype am iPhone, Videoanrufe sind darüber aber nicht möglich. Man muss sich bei einem Anruf also entscheiden, ob man den anderen sehen will, oder ob man selbst aufgenommen wird. Die Entwickler von Fring hoffen laut Wired aber darauf dass Apple in der zukünftigen Generation eine zweite Kamera auf der Vorderseite integrieren wird. Ob man sich in Cupertino deswegen zu einem Redesign des Handys hinreißen lässt, steht natürlich auf einem anderen Blatt. (red)

 

  • Videotelefonie über das iPhone - eine Einbahnstrasse
    foto: fring

    Videotelefonie über das iPhone - eine Einbahnstrasse

Share if you care.